Der Garten von Familie Hustedt...

Fuchsienfreunde stellen ihre Gärten vor
Antworten
Benutzeravatar
burkhard
Aktives Mitglied
Beiträge: 438
Registriert: 04.05.2011, 12:19
Wohnort: Oberhausen
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Der Garten von Familie Hustedt...

Beitrag von burkhard » 12.07.2017, 07:47

Hallo Lutz,
eine sehr, sehr schöne Gartenreise!
So eine Pracht ist kaum zu überbieten!
Hier im Urlaubsort stehen meine Winterharten dafür schon in voller Pracht.
Das Klima hier an der See bekommt ihnen, trotz Sandboden und kaum Pflege, bestens.
Wir sehen uns in Berlin!
Einen lieben Gruß in die Heide - Burkhard

Benutzeravatar
lutz2
Aktives Mitglied
Beiträge: 734
Registriert: 31.12.2010, 11:54
Wohnort: nördl. Lüneburger Heide
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Der Garten von Familie Hustedt...

Beitrag von lutz2 » 12.07.2017, 20:06

Moin Burkhard,
schön, dass dir die Bilder gefallen haben. Unsere Winterharten blühen zaghaft, sitzen aber voller Knospen.
Leider können wir nicht nach Berlin kommen, komm du doch einfach auf der Rückreise bei uns vorbei.
Das gilt für alle Fuchsien-Freunde, wenn sie uns besuchen wollen, nur hereinspaziert. Kurzer Anruf wäre gut.

Lieben Gruß
Lutz

Benutzeravatar
lutz2
Aktives Mitglied
Beiträge: 734
Registriert: 31.12.2010, 11:54
Wohnort: nördl. Lüneburger Heide
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Der Garten von Familie Hustedt...

Beitrag von lutz2 » 09.09.2017, 16:00

Moin,
vor 2 Jahren zeigte mir ein Freund einen Sämling zw. unseren Waschbeton-Platten. Beim Rausheben der Platte sah ich ein Wurzelgeflecht von ca. 30x30 cm, ganz fein.
Vorsichtig rausheben und in einen Tontopf gesetzt, abwarten, aber da tat sich wenig.
In diesem Jahr entwickelte sich ein über 1 m großes Montrum ähnlich der `F. paniculata´, aber mit viel mehr sehr kleinen Blütchen in riesigen Blütentrauben und möchte gerne sehr viel Licht haben.
In dem Gebiet stand damals eine `F. paniculata´, die wohl die Mutter ist.
Aber wer ist der Vater?? ( Unbekannt wie im richtigen Leben!)
Mal sehen, wie es weiter geht.
Lieben Gruß
Lutz

PS. Anja, herzliche Glückwünsche und danke für deine vielen Berichte!!!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
gschimmi
Aktives Mitglied
Beiträge: 805
Registriert: 05.01.2011, 22:04
Wohnort: oberbarnim, märkische schweiz
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Der Garten von Familie Hustedt...

Beitrag von gschimmi » 09.09.2017, 16:26

hallo lutz,
auf dem ersten foto sieht sie aus wie ein schönes feuerwerk.
da habt ihr einen richtigen glücksgriff gemacht.

lg auch an inge von elke
Man muss nicht erst sterben, um ins Paradies zu gelangen, solange man einen Garten hat!

Benutzeravatar
Claudia
Moderator
Beiträge: 6431
Registriert: 02.11.2007, 19:37
Wohnort: Saarland
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

Re: Der Garten von Familie Hustedt...

Beitrag von Claudia » 10.09.2017, 17:33

Elke, ja das sehe ich auch so: wie ein Feuerwerk.
Wenn ich aber die Herkunft lese, wie es zu dieser schönen Fuchsien kam, ist das doch beachtlich.
Wenn man solche Aussaaten sonst mit größerem Aufwand ziehen will, gelingt das häufig nicht.
Und die von euch ist in den Fugen gewachsen... einfach klasse!

Das erinnert mich an die großen, dicken Rosenbüsche die im Elsaß aus ganz kleinen "Löchern" im Bürgersteig wachsen.
Oder in meinem Garten die Jungfer im Grünen, die zwischen den Wegplatten wachsen, aber nicht in den Beeten. :cry:

Schön jedenfalls diese Fuchsie, die irgendwie elegant auch aussieht.
Lieben Gruß - Claudia

FK Saar-Pfalz

Benutzeravatar
lutz2
Aktives Mitglied
Beiträge: 734
Registriert: 31.12.2010, 11:54
Wohnort: nördl. Lüneburger Heide
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Der Garten von Familie Hustedt...

Beitrag von lutz2 » 25.09.2017, 19:24

Moin,
ein paar Bilder aus unserem Garten (Fotos vom 23.07.2017).
Gruß Lutz
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
lutz2
Aktives Mitglied
Beiträge: 734
Registriert: 31.12.2010, 11:54
Wohnort: nördl. Lüneburger Heide
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Der Garten von Familie Hustedt...

Beitrag von lutz2 » 25.09.2017, 19:29

Teil 2:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
lutz2
Aktives Mitglied
Beiträge: 734
Registriert: 31.12.2010, 11:54
Wohnort: nördl. Lüneburger Heide
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Der Garten von Familie Hustedt...

Beitrag von lutz2 » 25.09.2017, 19:36

3. Teil
die Lüneburger Nordheide hat nicht nur Heide-, sondern auch Wald- u. Moor-Flächen mit vielen Seen.
Alles ca. 1 km von uns entfernt und unser Sonntagsspaziergang.
Gruß
Lutz
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
GudrunF
Aktives Mitglied
Beiträge: 205
Registriert: 18.03.2012, 11:53
Wohnort: Wackersleben
Hat sich bedankt: 3 Mal

Re: Der Garten von Familie Hustedt...

Beitrag von GudrunF » 26.09.2017, 04:28

Hallo Lutz, sehr schöne Fotos aus Eurem Garten und der Lüneburger Heide. Was hast Du für riesige Fuchsienbüsche!!!
Toll anzusehen, Gruß Gudrun

Benutzeravatar
Claudia
Moderator
Beiträge: 6431
Registriert: 02.11.2007, 19:37
Wohnort: Saarland
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

Re: Der Garten von Familie Hustedt...

Beitrag von Claudia » 26.09.2017, 08:49

Euer GArten ....topp!
Aber die Gegend bei euch ist fantastisch!
Du hast die Stimmung aber auch super eingefangen. Sowas gefällt mir einfach richtig gut!
Lieben Gruß an Inge!


Ach ja, konntest Du die "abgesoffene" Fuchsie retten?
Lieben Gruß - Claudia

FK Saar-Pfalz

Benutzeravatar
lutz2
Aktives Mitglied
Beiträge: 734
Registriert: 31.12.2010, 11:54
Wohnort: nördl. Lüneburger Heide
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Der Garten von Familie Hustedt...

Beitrag von lutz2 » 17.10.2017, 09:12

Moin,
hier sind einige Bilder aus dem herbstlichen Garten.
Lieben Gruß Lutz
DSCI1408.JPG
DSCI1407.JPG
DSCI1405.JPG
DSCI1403.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Claudia
Moderator
Beiträge: 6431
Registriert: 02.11.2007, 19:37
Wohnort: Saarland
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

Re: Der Garten von Familie Hustedt...

Beitrag von Claudia » 17.10.2017, 17:12

Da kann man ja gut erkennen wie diese hübschen weißen Blüten der winterharten Fuchsien leuchten!
Einfach klasse.
Ist das hell-lilafarbene ein Wandelröschen Lutz?
Lieben Gruß - Claudia

FK Saar-Pfalz

Benutzeravatar
lutz2
Aktives Mitglied
Beiträge: 734
Registriert: 31.12.2010, 11:54
Wohnort: nördl. Lüneburger Heide
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Der Garten von Familie Hustedt...

Beitrag von lutz2 » 22.10.2017, 11:07

Moin Claudia,
ja, die hellblaue ist eine `Lantana montevidensis´. Sie wächst ja mehr als kriechendes oder hängenes Wandelröschen, deshalb steht sie auf der Bank am Teich so schön breit (ca. 1,50 m).
Die weiße Fuchsien ist entweder die `F. var. alba´ oder die `F. var. molinae´?? Wie unterscheiden die sich? Jedenfalls ist sie sehr zart, rein weiß (70 cm hoch) und kommt immer erst abends so richtig zur Geltung.
LG
Lutz

Benutzeravatar
dutch Henk
Aktives Mitglied
Beiträge: 443
Registriert: 31.12.2010, 19:56
Wohnort: Bennekom, Nederland
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Kontaktdaten:

Re: Der Garten von Familie Hustedt...

Beitrag von dutch Henk » 22.10.2017, 11:55

F.magellanica var.alba, F.magellanica var.molinae und F.magellanica var.molinae alba, drei verschiedene Namen für ein und dieselbe Fuchsie. Jetzt halten wir die letzte für die richtige.
Grüssen aus den Niederlanden

Henk

www.hoefakkerfuchsia.nl

Benutzeravatar
lutz2
Aktives Mitglied
Beiträge: 734
Registriert: 31.12.2010, 11:54
Wohnort: nördl. Lüneburger Heide
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Der Garten von Familie Hustedt...

Beitrag von lutz2 » 02.02.2018, 20:41

Moin,
hier sind ein paar Bilder von heute im Nieselregen, aber die Luft war so schön.
Wir haben einen großen Rhodo gerodet, weil er nicht mehr leben wollte, und nun hat sich der Blick auf unseren "Altersruhesitz" (momentan ohne Bank!) total verändert. Man sieht ein Gewirr von "Lianen", das ist die Clematis`Abbé Farges´, die so um die 15 m hoch lang und hoch wird. Sie umschlingt einen Weißdorn-Baum `Crataegus crus-galli´ bis in die breite Krone.
Sie blühen beide weiß, aber nacheinander und so haben wir sehr lange etwas davon.
Lieben Gruß
DSCI1528.JPG
DSCI1529.JPG
DSCI1530.JPG
DSCI1531.JPG
DSCI1533.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten