Armes 'Schneewittchen'...

gezüchtete Fuchsien werden vorgestellt
Antworten
Benutzeravatar
Claudia
Moderator
Beiträge: 6431
Registriert: 02.11.2007, 19:37
Wohnort: Saarland
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

Armes 'Schneewittchen'...

Beitrag von Claudia » 11.10.2017, 17:46

Ich glaube, ich habe vor gut 2 Jahren die Fuchsie 'Schneewittchen' von Hans Jürgen bekommen.
Kompakt im Wuchs, kleinblättrig, die Blüten einfach rot-weiß.
Sie gehört zu den sehr alten Fuchsiensorten. Züchter ist Klein aus Deutschland von 1878!

Im letzten Jahr war ich erstaunt, denn sie bildete überwiegend 5 Sepalen an einer Blüte, und war an manchen Blüten zumindest halbgefüllt.
Schneewittchen Blüte.jpg
In diesem Jahr...im späten Frühjahr bekam sie Frost.
Ok, davon erholte sie sich und trieb entsprechend spät aus.
Dann, als sie reichlich Blätter bildete, wurde sie von ...was auch immer... so zerstochen, dass es einen schauderhaften Anblick bot.
Inzwischen ist sie zerlöchert, braun gelb verfärbt...
Schneewittchen.jpg
Schneewittchen (2).jpg
Also auf die Frage: Spieglein, Spieglein an der Wand....würde dieses 'Schneewittchen' nicht erwähnt werden. :D

Hans Jürgen, wie ist Deine in der Saison gewesen?
Hat sie sonst noch jemand von euch?
Lieben Gruß - Claudia

FK Saar-Pfalz

merlin2008
Aktives Mitglied
Beiträge: 1700
Registriert: 03.07.2014, 08:37
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Armes 'Schneewittchen'...

Beitrag von merlin2008 » 12.10.2017, 06:49

Da haben die 7 Zwerge aber nicht gut aufgepaßt als die Stiefmutter nicht mit Apfel sondern mit Wanzen kam.Nächstes Jahr wird es wieder ein schönes Schneewittchen weiß wie Schnee und rot wie Blut sieht sie wirklich so aus?Ich kenne sie garnicht.
Viele Grüße Edeltraud

Benutzeravatar
Claudia
Moderator
Beiträge: 6431
Registriert: 02.11.2007, 19:37
Wohnort: Saarland
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

Re: Armes 'Schneewittchen'...

Beitrag von Claudia » 12.10.2017, 08:02

Da sagst Du was Edeltraud, die 7 Zwerge sind auch nicht mehr das was sie mal waren.
Aber vermutlich meinten diese, dass ich eh zuviel habe :D
Sie ist schön rot/weiß, aber so klar im Kontrast wie die 'Swingtime' oder meine geliebte 'Conspicua' ist sie nicht.
Ich hoffe auch auf das nächste Jahr ;)
Lieben Gruß - Claudia

FK Saar-Pfalz

Benutzeravatar
Linda
Aktives Mitglied
Beiträge: 880
Registriert: 19.01.2012, 19:21
Wohnort: bei Stuttgart
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Armes 'Schneewittchen'...

Beitrag von Linda » 12.10.2017, 19:09

Claudia, solche Schadbilder wie bei Deinem 'Schneewittchen' kenne ich leider auch nur all zu gut :( :no: :(
Ich tippe auch auf die kleinen Weichwanzen, sie schädigen die Triebspitzen, so dass diese eintrocknen und kein weiteres Wachstum erfolgt.
Nach einem Rückschnitt treiben die Fuchsien von weiter unten wieder aus, aber nicht mehr so üppig wie sonst.....? :!:
Ich hoffe auf das nächste Fuchsienjahr und werde diese Biester gezielt bekämpfen :evil:
2017Fuchsien Juni 6 018.jpg
2017Fuchsien Juni 6 019.jpg
Viele Grüße von den Fildern

Linda

Benutzeravatar
lutz2
Aktives Mitglied
Beiträge: 734
Registriert: 31.12.2010, 11:54
Wohnort: nördl. Lüneburger Heide
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Armes 'Schneewittchen'...

Beitrag von lutz2 » 12.10.2017, 19:45

Moin Claudia und Linda,
ich glaube nicht an Weichwanzen in diesem Fall, weil ja nicht die Triebspitzen, sondern die Blätter in jeder Höhe braun gesprenkelt sind und sich dann Löcher bilden. So sieht es doch wohl aus, Claudia?
Das sieht mir mehr nach einen Pilz aus ähnlich der Sprühfleckenkrankheit und der Rotfleckenkrankheit an Obstbäumen oder der Schrotschusskrankheit am Kirschlorbeer.
Evtl. muß man mal das Pflanzenschutzamt befragen.
Einen schönen Altweibersommer wünscht
Lutz

Benutzeravatar
Claudia
Moderator
Beiträge: 6431
Registriert: 02.11.2007, 19:37
Wohnort: Saarland
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

Re: Armes 'Schneewittchen'...

Beitrag von Claudia » 13.10.2017, 08:04

Ich glaube weder noch... zuerst waren diese Löcher da. Die finde ich, in nicht so großer Zahl, auch an wenigen anderen Fuchsien.
Und ich meine die sind durch diese schwarz-glänzenden Käfer verursacht, die wegspringen.
Blattglanzkäfer.JPG
Jetzt erst, so nach und nach, hat sich diese Fuchsie noch zusätzlich in der Farbe verändert.
Vielleicht zu kalt, zu nass, ähnlich wie man es auch bei der 'Marinka' feststellen kann.
Lieben Gruß - Claudia

FK Saar-Pfalz

Benutzeravatar
lutz2
Aktives Mitglied
Beiträge: 734
Registriert: 31.12.2010, 11:54
Wohnort: nördl. Lüneburger Heide
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Armes 'Schneewittchen'...

Beitrag von lutz2 » 13.10.2017, 09:01

OK, liebe Claudia,
wenn es so herum ist, dass die Löcher zuerst da waren, dann sind es diese Glanzkäfer gewesen. Ich hatte es anders verstanden. Sorry!
Lieben Gruß
Lutz

Benutzeravatar
Hans Jürgen
Aktives Mitglied
Beiträge: 623
Registriert: 08.02.2012, 09:27
Wohnort: Springe
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Armes 'Schneewittchen'...

Beitrag von Hans Jürgen » 13.10.2017, 17:32

Also mein ’Schneewittchen’ ist zwischenzeitlich leider gehimmelt. Die Fuchsie kränkelte lange vor sich hin, ohne das ich den Grund fand und hat dann den Winter nicht überstanden. Die Glanzkäfer waren bei meiner sicher unschuldig, aber ich habe mit denen auch schon Erfahrung gemacht.

merlin2008
Aktives Mitglied
Beiträge: 1700
Registriert: 03.07.2014, 08:37
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Armes 'Schneewittchen'...

Beitrag von merlin2008 » 14.10.2017, 05:53

Die Blattverfärbungen kommen meiner Meinung nach von den kühlen Temperaturen,das hat man bei sehr vielen Pflanzen.Ich habe eine Pelargoniensorte deren Blätter sind im frühen Frühjahr wenn sie denn schon draußen ist und im Spätherbst tiefdunkelrote Blätter.Sobald es wärmer wird verschwindet das Dunkelrote wieder.Auch ettliche Fuchsien färben sich ähnlich.Auf die Sorten habe ich noch nicht so genau geachtet.
Viele Grüße Edeltraud
CIMG0844-001.JPG

Benutzeravatar
Claudia
Moderator
Beiträge: 6431
Registriert: 02.11.2007, 19:37
Wohnort: Saarland
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

Re: Armes 'Schneewittchen'...

Beitrag von Claudia » 14.10.2017, 13:59

Ich meine auch die Beobachtungen so gemacht zu haben.
...und das Du Kaffee schwarz trinkst... :lol: Spässje Edeltraud .
Lieben Gruß - Claudia

FK Saar-Pfalz

merlin2008
Aktives Mitglied
Beiträge: 1700
Registriert: 03.07.2014, 08:37
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Armes 'Schneewittchen'...

Beitrag von merlin2008 » 15.10.2017, 05:20

Ja schwarz und heiß.Wie konntest Du das nur erraten????
Viele Grüße Edeltraud

Antworten