Albertina

gezüchtete Fuchsien werden vorgestellt
Antworten
Benutzeravatar
GudrunF
Aktives Mitglied
Beiträge: 205
Registriert: 18.03.2012, 11:53
Wohnort: Wackersleben
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Albertina

Beitrag von GudrunF » 30.10.2017, 17:24

Ich bin ja immer auf der Suche nach Besonderheiten, wenn ich mal unterwegs bin. Dann halte ich Ausschau nach Fuchsien, de ich nicht kenne. Im Blütengarten Näser habe ich `Albertina`gefunden. Nach meinem Geschmack ist die eine bezaubernde Schönheit, zart und anmutig, wenn ich das mal so sagen darf.
Es ist eine Züchtung aus dem Jahr 1988 aus den Niederlanden, vom Züchter/Züchterin? Netjes. Mehr konnte ich nicht dazu finden.
Es ist eine einfach blühende rosa Fuchsie , die sehr reichblütig ist. Ich hatte sie im Schatten unter einem Baum stehen, das hat ihr sehr gut gefallen. Im indirekten Sonnenlicht leuchtet das rosa, hat man das Gefühl.
Sie hat sehr lange Stempel, die aus dem Blütenröckchen hervortreten. Ich würde sie in die Kategorie der reichblütigen, nicht allzu groß werdenden Fuchsien einordnen, die sehr gut für Balkonkästen und Schalen geeignet sind, ähnlich vom Typ der `Paloma`des Züchters Wolfram Götz. Da sie immer noch reichlich blüht, habe ich sie noch nicht zurück geschnitten. Sie ist bereits gut verholzt und ich hoffe, dass sie auch die Überwinterung gut schafft. Es ist jedenfalls eine Fuchsie, die ich im Auge behalten werde.
Viele Grüße von Gudrun
Dateianhänge
DSCI1740.JPG
DSCI1739.JPG

Benutzeravatar
Claudia
Moderator
Beiträge: 6473
Registriert: 02.11.2007, 19:37
Wohnort: Saarland
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal
Kontaktdaten:

Re: Albertina

Beitrag von Claudia » 30.10.2017, 18:12

Wahrhaftig, das ist eine schöne Fuchsie. Sie gehörte zu meinen ersten Sorten.
Ich habe sie noch pastelliger in Erinnerung. (Aber mir ist heute auch wieder aufgefallen, wie kräftig die Farben an den Blüten meiner Fuchsien sind.)
Da hast Du ein sehr schönes Schätzchen Gudrun. Ich freue mich über diese Vorstellung.
Ich finde den Aufbau der Blüten einfach genial.
Nun hoffe ich, das Du sie gut über den Winter bringst, damit im Frühjahr ein paar Stecklinge "abfallen" :D
Schon schlimm mit uns, gell? :no:
Lieben Gruß - Claudia

FK Saar-Pfalz

merlin2008
Aktives Mitglied
Beiträge: 1733
Registriert: 03.07.2014, 08:37
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Albertina

Beitrag von merlin2008 » 31.10.2017, 07:54

Man sieht immerwieder Sorten wo man denkt die würde mir auch gut gefallen.Leider finden einfachblühende Sorten immer weniger Liebhaber obwohl sie durch den Blütenreichtum fast alles übertreffen.Es ist schön wenn man dann einen Namen hat.Ich habe eine einfachblühende rosa Sorte welche ich trotz Suche und Vergleiche keinen Namen finde auch kann ich nicht sagen wie sie in meinen Besitz gekommen ist ob als Ableger oder als Falschlieferung was ja nicht so selten ist.Doch Hauptsache sie ist schön.
Viele Grüße Edeltraud

Benutzeravatar
lutz2
Aktives Mitglied
Beiträge: 738
Registriert: 31.12.2010, 11:54
Wohnort: nördl. Lüneburger Heide
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Albertina

Beitrag von lutz2 » 31.10.2017, 10:21

Moin,
Edeltraud, ich finde es schön, wenn sich auch mal jemand für einfache und auch kleinblütige Fuchsien interessiert. Wir lieben diese sehr!
Und es hat noch den Vorteil, dass gerade die nicht gefüllten mehr Nektar und Pollen für Bienen, Hummeln, Wildbienen und Schwebfliegen haben als die "dicken Brummer".
Lieben Gruß aus der kalten, aber trockenen Lüneburger Heide.
Lutz

Benutzeravatar
gschimmi
Aktives Mitglied
Beiträge: 808
Registriert: 05.01.2011, 22:04
Wohnort: oberbarnim, märkische schweiz
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Albertina

Beitrag von gschimmi » 31.10.2017, 11:51

ich kann mich da nur anschliessen.
mir gefallen die einfachblütigen auch besser, sie entsprechen meiner vorstellung von beschwingten leichten blüten.

die albertina ist eine ganz hübsche.

lg von elke aus der märkischen schweiz
Man muss nicht erst sterben, um ins Paradies zu gelangen, solange man einen Garten hat!

merlin2008
Aktives Mitglied
Beiträge: 1733
Registriert: 03.07.2014, 08:37
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Albertina

Beitrag von merlin2008 » 02.11.2017, 05:56

Und trotzdem liebe ich die Dichtgefüllten doch ich habe auch ettliche einfachblühende.Sicher sind die einfachen für Bienen Hummeln und Co besser doch da wir selbst Bienen haben ist unser Garten sowieso Insektenfreundlich.Wenn sie auch nicht so einfach an den Nektar kommen was aber auch ein Manko der vielgeliebten langenTuben ist kommen sie doch an den Pollen leicht dran und den brauchen die Insekten als Eiweißnahrung für die Brut und den Winter.Bienen haben eh den Nachteil da sie einen kürzeren Rüssel haben als Hummeln und Schmetterlinge.Auch werden in der Heimat der Fuchsien diese von Kolibris bestäubt.
Viele Grüße Edeltraud

Benutzeravatar
Claudia
Moderator
Beiträge: 6473
Registriert: 02.11.2007, 19:37
Wohnort: Saarland
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal
Kontaktdaten:

Re: Albertina

Beitrag von Claudia » 10.11.2017, 18:10

Heute habe ich gerade gelesen, dass sie Heinz Sommerhalder aus der Schweiz als winterharte Fuchsie vorstellte.
Ok, er wohnt in einem Weinbauklima ähnlichen Gebiet....aber schon erstaunlich.
Lieben Gruß - Claudia

FK Saar-Pfalz

Antworten