Jan Lokhorst

gezüchtete Fuchsien werden vorgestellt
Antworten
Benutzeravatar
GudrunF
Aktives Mitglied
Beiträge: 280
Registriert: 18.03.2012, 11:53
Wohnort: Wackersleben
Hat sich bedankt: 211 Mal
Danksagung erhalten: 221 Mal

Jan Lokhorst

Beitrag von GudrunF » 30.06.2020, 16:17

Im Jahr 2018 bekam ich mit einer Fuchsienbestellung den Steckling von ' Jan Lokhorst '. Es ist eine triphyllablütige Fuchsie aus dem Jahr 1996 der niederländischen Züchter Koerts, Tielko.
Sie war mir völlig unbekannt und mit Spannung erwartete ich die erste Blüte.
Sie ist sehr kräftig aufrecht wachsend und erreichte schon im ersten Jahr die Größe eine Hochstamms.
Schon zeitig beginnt sie mit der Blüte, die den Sommer über anhält. Die Blüten haben ein kräftiges rosa und werden bis 8 cm groß. Die Korolle ist etwas dunkler als der Blütenkelch. Das Laub ist kräftig und unempfindlich gegenüber Schädlingsbefall. Da 'Jan Lokhorst' eine schnellwachsende Fuchsie ist, empfehle ich die Anzucht zum Hochstamm. Entspitzen fördert die Verzweigung . Stecklinge bewurzeln sehr gut und bei der Überwinterung habe ich keine Probleme.
Im Großen und Ganzen eine empfehlenswerte Hybride.
Gudrun Fischer
Dateianhänge
15935300841926250351164853570426.jpg
15935300259978717217527826761490.jpg
20200630_141835.jpg
20200630_123742.jpg

merlin2008
Aktives Mitglied
Beiträge: 2706
Registriert: 03.07.2014, 08:37
Hat sich bedankt: 364 Mal
Danksagung erhalten: 996 Mal

Re: Jan Lokhorst

Beitrag von merlin2008 » 30.06.2020, 17:46

Ich habe sie seit Februar und kann Deine Beobachtungen nur bestätigen.Meine treibt jetzt erst Knospen doch das Wachtum ist mir fast zuviel.Stecklinge gehen los wie nichts.Mal sehn wie es mit der Blüte wird
Viele Grüße Edeltraud

Benutzeravatar
Dorea
Aktives Mitglied
Beiträge: 132
Registriert: 09.09.2019, 12:38
Wohnort: mitten im Ländle
Hat sich bedankt: 211 Mal
Danksagung erhalten: 196 Mal
Kontaktdaten:

Re: Jan Lokhorst

Beitrag von Dorea » 01.07.2020, 07:24

Danke für den Tipp, Gudrun. Den werde ich ausprobieren.
Ich suche vorwiegend kräftig wachsende, aufrechte Fs., weil nur die es mit den Hosta-Wuchtbrummen im Topfgarten aufnehmen können.
Alles Kleinwüchsige geht da rasch unter.

Benutzeravatar
Claudia
Moderator
Beiträge: 7644
Registriert: 02.11.2007, 19:37
Wohnort: Saarland
Hat sich bedankt: 697 Mal
Danksagung erhalten: 622 Mal

Re: Jan Lokhorst

Beitrag von Claudia » 02.07.2020, 09:38

Vielen Dank Gudrun für diese aussagekräftige Beschreibung dieser Fuchsie.
Dorea bringt es auch auf den Punkt. Es gibt Sorten die sich für bestimmte Zwecke besonders gut eignen.
Dies sollten wir bei unseren künftigen Beschreibungen ebenfalls mehr berücksichtigen.
Lieben Gruß - Claudia

FK Saar-Pfalz

Antworten