'Gerrit van Veen'

gezüchtete Fuchsien werden vorgestellt
Antworten
Benutzeravatar
Claudia
Moderator
Beiträge: 7983
Registriert: 02.11.2007, 19:37
Wohnort: Saarland
Hat sich bedankt: 977 Mal
Danksagung erhalten: 1015 Mal

'Gerrit van Veen'

Beitrag von Claudia » 04.11.2020, 18:20

Gerrit van Veen.jpg
'Gerrit van Veen' bekam ich 2016 von dem Züchter J. van Aspert geschenkt.
Die Elternteile sind: 'Whiteknights Pearl' x 'Annabel'
Er übergab sie mir und erwähnte dabei, dass diese Fuchsie auch winterhart sei.
Ausprobiert habe ich es noch nicht.

Sie blieb bei mir eigentlich eher kurz und kompakt im Wuchs.
In diesem Jahr setzte ich sie in einen großen Kübel, zusammen mit anderen Fuchsien, in lockere Erde.
Ihr Wuchs war danach anders.
Gerrit van Veen gepfl..jpg
Die Triebe wurden lang, die Blüten hingen elegant an den Zweigen.

Als ich sie heute aus dem Topf zur Überwinterung genommen habe, war ich über die langen Wurzeln verwundert
Gerrit van Veen Wurzel.jpg
Eine sehr schöne Fuchsie!
Lieben Gruß - Claudia

FK Saar-Pfalz

Benutzeravatar
Claudia
Moderator
Beiträge: 7983
Registriert: 02.11.2007, 19:37
Wohnort: Saarland
Hat sich bedankt: 977 Mal
Danksagung erhalten: 1015 Mal

Re: 'Gerrit van Veen'

Beitrag von Claudia » 04.11.2020, 18:21

Henk, kannst Du uns vielleicht sagen wer Gerrit van Veen ist bzw. war?
Lieben Gruß - Claudia

FK Saar-Pfalz

Benutzeravatar
dutch Henk
Aktives Mitglied
Beiträge: 529
Registriert: 31.12.2010, 19:56
Wohnort: Bennekom, Nederland
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 280 Mal
Kontaktdaten:

Re: 'Gerrit van Veen'

Beitrag von dutch Henk » 04.11.2020, 20:03

Gerrit van Veen war sehr lange ein Mitglied unsere NKvF. Er war Mitglied von Regio Zuid-Gelre wo ich auch Mitglied von bin.
Er arbeitete bereits um 1990 an winterharten Fuchsien und hat auch ein Buch "Winterharde Fuchsia's" geschrieben in 1992.
Es gab damals ein Winterhartenarbeitsgruppe und in einem Gärtnerei durften sie ein Testfeld für winterharte Fuchsien aufbauen.
Hans van Aspert war auch dabei und noch einigen. Aber die Züchter brauchte nach ein paar Jahr selbst den Boden.
Aber Anfang 2000 haben sie in Appeltern wieder ein Testgarten angelegt. Aber das dauerte nur kurze Zeit weil der Boden ungeeignet war.
Er war ein gute Freund von Hans. Er starb vor ungefähr 10 Jahren.
Jetzt gibt es ein Testgarten bei van der Velde aber wir haben kein Winters mehr.
Gerrit arbeitete auch sehr früh an einer Website über Fuchsien. Der "Gelderse Fuchsia Info-Site".
Er sammelte soviel Info über Fuchsien und alles was damit zu tun hat dass der NKvF seine Site als Teil der NKvF-Site aufgenommen hat.
Grüssen aus den Niederlanden

Henk

www.hoefakkerfuchsia.nl

Benutzeravatar
Hergard
Aktives Mitglied
Beiträge: 1293
Registriert: 11.01.2019, 13:47
Wohnort: Donauwörth
Hat sich bedankt: 835 Mal
Danksagung erhalten: 1211 Mal

Re: 'Gerrit van Veen'

Beitrag von Hergard » 04.11.2020, 20:18

Und ich dachte schon, es wäre der Bildhauer und Widerstandskämpfer, den ich bei Wikipedia gefunden habe, der ist aber schon 1944 hingerichtet worden! Ich hatte einen Semesterkollegen der hieß Chris van der Veen, er war aus Groningen. Ist also sicher ein Name der häufiger vorkommt!?
Ich hatte mir die Gerrit van Veen im letzten Jahr gekauft, leider hat sie den Winter nicht überlebt, eine von den Spätlieferungen der Firma Breuckmann! :x
Gerrit van Veen 2019 06.08..JPG
Viele Grüße Hergard

Benutzeravatar
Claudia
Moderator
Beiträge: 7983
Registriert: 02.11.2007, 19:37
Wohnort: Saarland
Hat sich bedankt: 977 Mal
Danksagung erhalten: 1015 Mal

Re: 'Gerrit van Veen'

Beitrag von Claudia » 05.11.2020, 09:40

Vielen Dank Henk für diese ausführliche Ergänzung und Information über Gerrit van Veen.
Die Seite "Gelderse Fuchsia Info-Site" hatte ich lange Zeit auch im Blick.

Den Namen verband ich mit einer Frau. Du siehst Hergard, auch ich lag daneben.
Bei der Namensforschung kann man eh schnell auf dem Holzweg sein. Ich recherchiere ja öfter, für eine Beschreibung alter Fuchsien, nach dessen Namen. Da war ich schon oft auf dem Holzweg...

Ich freue mich, dass so ein aktiver Mann, der für die Gesellschaft im allgemeinen und insbesondere für die Niederländische Gesellschaft, so eine tolle Fuchsie gewidmet wurde.
Lieben Gruß - Claudia

FK Saar-Pfalz

Benutzeravatar
Mediolobivia
Moderator
Beiträge: 890
Registriert: 17.06.2014, 21:04
Wohnort: Ahorn
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 114 Mal

Re: 'Gerrit van Veen'

Beitrag von Mediolobivia » 17.11.2020, 13:54

Ich mag diese Fuchsie und habe sie auch schon einige Jahre in meinem Besitz. Zur Winterhärte: Ohne dicken Winterschutz wird das nix. Ich habe sie schon etliche Male ausgepflanzt. selbst den letzten milden Winter, hat sie nicht gepackt, obwohl die Pflanze zu einem kräftigen Busch von 50 cm Höhe und Breite gewachsen war. Im Topf ist sie nach 3 Jahren zwar auch nicht größer, aber ich bringe sie sicher durch den Winter :)
21743649_1910369235656722_1499328095363749700_o.jpg
Liebe Grüße, Anja
Bild
Wer Schmetterlinge lachen hört, weiß wie Wolken schmecken...

Antworten