winterharte Fuchsien

Erfahrungen, Beobachtungen, Empfehlungen
Antworten
Benutzeravatar
Walter 44
Aktives Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 31.07.2011, 16:25

winterharte Fuchsien

Beitrag von Walter 44 » 04.08.2011, 09:37

Hallo Zusammen

Ich habe voriges Jahr Von Frau Lehmeier ( Freundeskreis Nürnberg ) zum testen 15 Sorten winterharte Fuchsien bekommen

Fu. regia ssp reitzii
Oskar
Galadriel
David
Fu. mag. pumila
Herald
Madame Cornelissen
Geni
Piper
Margeret
Tom West
Fu. regia LEH
Alice Hoffmann
Bernisse Hardy
Fu.mag. riccartonii

Ich habe sie 20 cm tief eingepflanzt,im Herbst mit Rindenmulche gut abgedeckt im Frühjahr zurückgeschnitten und gut gepflegt. Alle 15 Pflanzen haben ausgetrieben und sind jetzt schöne kräftige blühende Fuchsien

NeriumOleander
Aktives Mitglied
Beiträge: 129
Registriert: 23.01.2011, 15:04

Beitrag von NeriumOleander » 04.08.2011, 10:25

schön, dass sie den winter gut überstanden haben.
hast du vielleicht noch ein Bild?
Ein altes chinesisches Sprichwort sagt:
-traue niemals alten chinesischen Sprichwörtern;D  

Mit besten Grüssen,

Rico  

Benutzeravatar
Claudia
Moderator
Beiträge: 7299
Registriert: 02.11.2007, 19:37
Wohnort: Saarland
Hat sich bedankt: 396 Mal
Danksagung erhalten: 327 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von Claudia » 04.08.2011, 12:17

Ja, Bilder wären gut! Auf die 'Herald' bin ich gespannt. Ich habe sie als Topfpflanze seit dem letzten Jahr und bin überrascht wie schön und ausdauernd sie blüht. Als winterharte Fuchsie einen absoluten Versuch wert.
Die 'Oskar' meinst Du damit die 'Oskar Lehmeier'?

Was verstehst Du unter "gut gepflegt"?

Bin gespannt... ;)
Lieben Gruß - Claudia

FK Saar-Pfalz

Benutzeravatar
Fuliro
Aktives Mitglied
Beiträge: 102
Registriert: 29.07.2011, 15:41
Wohnort: Landshuter Umgebung

Beitrag von Fuliro » 04.08.2011, 21:36

Ich würde es schön finden, wenn man weiß, in welcher Klimazone der User seine Fuchsien eingepflanzt hat.
Ansonsten kann man schlecht einschätzen, ob man die erzielten gesammelten Erfahrungen bei der Winterfestigkeit der Fuchsien auch auf andere Klimazonen anwenden könnte.
Ich z.B. wohne in Klimazone 6b, 440 m ü.NN, und kann mir nicht vorstellen, das man die Ergebnisse z.B. von einem User der in Hamburg wohnt mit meinem Standort vergleichen kann.

LG
Fuliro

Benutzeravatar
Rika
Aktives Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 03.05.2011, 20:40

Beitrag von Rika » 05.08.2011, 09:18

Hallo Fuliro, viele User haben ihre Wohnorte in die Karte eingetragen, so dass man sehen kann, wer seine Fuchsien in welcher Region gepflanzt hat. Wenn man dann eine Klimakarte zur Hand hat, kann man das schon ganz gut vergleichen, denke ich.
Liebe Grüße Rika

Benutzeravatar
Kolibri-Forum
Aktives Mitglied
Beiträge: 336
Registriert: 15.01.2011, 20:05
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Kolibri-Forum » 06.10.2011, 20:50

Ich habe mir dieses Jahr ein Fuchsienbeet angelegt mit winterharten
Fuchsiensorten:
Bild
Das Beet im Aufwuchs Sept.2011, gepflanzt A. Juni 2011
Bild
F.magellanica `Arauco´,im GWH ist sie mir eingegangen bei der letzten
Hitzeperiode E.August.
Bild
F.magell. `Versicolor´
Bild
Whiteknight´s Pearl
Bild
F.retzii ssp. reitzii `Typ Weihenstephan´
Bild
Mood Indigo.
Ich habe dafür nur 2-jährige Pflanzen genommen mit einem entsprechend
gut ausgebildeten Wurzelballen. Das regenreiche Wetter war für die
Erstentwicklung äußerst günstig. Rost konnte ich noch keinen entdecken.
Im Herbst kommt noch eine Humusschicht um den Wurzelhals und dann...
mal sehen im nächsten Jahr.

Benutzeravatar
Fuliro
Aktives Mitglied
Beiträge: 102
Registriert: 29.07.2011, 15:41
Wohnort: Landshuter Umgebung

Beitrag von Fuliro » 06.10.2011, 21:17

Dann viel Erfolg mit Deinen winterharten Fuchsien, Kolibri.-Forum.
Muß auch wieder mal einen Versuch starten.

LG
Peter
Dateianhänge
1IMG_1454.jpg
Piper
1IMG_1454.jpg (75.27 KiB) 3222 mal betrachtet

Benutzeravatar
Claudia
Moderator
Beiträge: 7299
Registriert: 02.11.2007, 19:37
Wohnort: Saarland
Hat sich bedankt: 396 Mal
Danksagung erhalten: 327 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von Claudia » 07.10.2011, 07:27

Wie schön Herbert! Nun bin ich natürlich besonders gespannt, welche sich im Frühjahr wieder zeigen werden. Die 'Mood Indigo' interessiert mich dabei besonders. Hälst Du dann noch die Temperaturen fest? Wäre schon interessant wie der Winter bei euch ist.

Peter, die 'Piper' habe ich nun auch als größere Pflanze bekommen. Aber leider etwas zu spät zum Auspflanzen. Im kommenden Jahr werde ich auch etliche in meinem Vorgarten auspflanzen. Dazu gehört die 'Piper', 'Freundeskreis Dortmund', 'Ernst Naschke', 'Garden News'...und jetzt fallen mir die anderen nicht ein :o
Lieben Gruß - Claudia

FK Saar-Pfalz

Benutzeravatar
Kolibri-Forum
Aktives Mitglied
Beiträge: 336
Registriert: 15.01.2011, 20:05
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Kolibri-Forum » 07.10.2011, 13:44

Ja Claudia,das will ich machen.
Das Beet wird über den Winter vorbereitet zur Vergrößerung und nächstes
Fj. will ich noch mehr winterharte auspflanzen.
Hier noch ein aktuelles Bild von heute F. mag.`Arauco´
Bild

Hobbygärtner

Beitrag von Hobbygärtner » 08.10.2011, 19:20

Hallo kolibri-Forum,
Finde ich toll ,wieder ein Fan von winterharten hier zu haben, können wir unsere Erfahrungen austauschen .Wir sind ja auch nicht so weit von einander entfernt (141 km). Ich teste ja im Moment 125 Sorten auf ihre Winterhärte .Bild

Gruß
Klaus

Benutzeravatar
Gartenfee49
Aktives Mitglied
Beiträge: 1798
Registriert: 18.01.2011, 10:28
Wohnort: Hamburg
Danksagung erhalten: 1 Mal

Winterharte Fuchsien

Beitrag von Gartenfee49 » 09.10.2011, 09:37

Da kann ich wohl nicht mitreden. :oops:  

Habe zur Zeit 45 winterharte Fuchsien ausgepflanzt. Aber der Standort Hamburg ist wohl nicht mit eurem vergleichbar, denke ich mal. Die niedrigsten Temperaturen, die ich letzten Winter gemessen habe, lagen bei -14 Grad.

Für's nächste Jahr stehen noch etliche Fuchsien zum Auspflanzen bereit.
Waren mir jetzt noch nicht groß genug.
Liebe Grüsse aus Hamburg
von Annegret

Benutzeravatar
Fuliro
Aktives Mitglied
Beiträge: 102
Registriert: 29.07.2011, 15:41
Wohnort: Landshuter Umgebung

Beitrag von Fuliro » 09.10.2011, 15:22

Im Staudensichtungsgarten Weihenstephan in Freising hatte man vor einigen Jahren auch ein Feld Fuchsien auf die Winterhärte getestet.
Leider wurden die Fuchsien von Jahr zu Jahr immer weniger und heute ist von diesem Fuchsienfeld nichts mehr zu sehen.


LG
Peter

Benutzeravatar
mjanny
Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 13.09.2011, 08:02

Beitrag von mjanny » 12.10.2011, 16:08

Vor etwa 30 Jahren hat Dr. Heft, der damalige Leiter des Botanischen Gartens Bremen, viele winterharte Fuchsien von der Gärtnerei Wills in Chichester bezogen. Hat jemand eine Ahnung, ob da noch etwas von vorhanden ist?
Liebe Grüße aus Solingen

Margret

Benutzeravatar
Claudia
Moderator
Beiträge: 7299
Registriert: 02.11.2007, 19:37
Wohnort: Saarland
Hat sich bedankt: 396 Mal
Danksagung erhalten: 327 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von Claudia » 13.10.2011, 18:31

Margaret, ist das auch der bekannte Rhododendron-Park? oder ist das wieder  etwas anderes?
Ich selbst weiß darüber garnichts, aber ich hoffe da auf Lutz oder jemand anderes  aus der nördlichen Region.... ;)
Man stelle sich vor da bestünde eine Pflanzung von vor 30 Jahren....das wär ja was!!
Lieben Gruß - Claudia

FK Saar-Pfalz

Hobbygärtner

Beitrag von Hobbygärtner » 13.10.2011, 18:38

Hallo Gartenfee,
Also die Temperaturen sind bei uns auch nicht so mild, wir hatten auch  - 21°C im letzten Winter und im Durchschnitt - 18°C in der kältesten Zeit.Aber alle Fuchsien im Garten sind wieder gekommen (18 Sorten ) nur nun habe ich bedeutend mehr . Mal schauen was ich im Frühjahr berichten kann?
Gruß
Klaus

Antworten