Sommerhitze

Formschnitt und weitere Arbeitsmaßnahmen
Antworten
Benutzeravatar
GudrunF
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 204
Registriert: 18.03.2012, 11:53
Wohnort: Wackersleben

Sommerhitze

Beitrag von GudrunF » 04.07.2018, 16:49

In diesem Jahr ist es schon seit Mai extrem heiß und trocken. Die Fuchsien leiden und wir mit ihnen :(
Ich habe mir überlegt, was ich tun kann, die Jungpflanzen besser über diese Zeit zu bringen . Dabei denke ich schon an bevorstehende Urlaubstage .
Gestern habe ich mir Blumenkästen mit Wasserspeicher gekauft, mit Blumenerde befüllt und die Jungpflanzen mit Topf in diese Kästen gesetzt. Den Boden habe ich aus den Töpfen heraus geschnitten, da die Jungpflanzen noch in einem Gemisch aus Anzuchterde ,Sand und Torf stehen. Ich wollte auch das Wachstum nicht stören.
Bin gespannt, ob sich diese Methode bewährt. Was macht Ihr so, um die heißen Tage zu bewältigen außer gießen,gießen,gießen...
Viele Güße von Gudrun
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Michael am Müggelsee
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 68
Registriert: 02.08.2017, 11:16

Re: Sommerhitze

Beitrag von Michael am Müggelsee » 04.07.2018, 17:12

Vor 3 Jahren habe ich mit einer ähnlichen Methode 10 Fuchsien ertränkt. Während meines Urlaubs hat es dummerweise einen Tag intensiv geregnet, die Behälter waren randvoll mit Regenwasser...

Mit freundlichen Grüßen vom hitzegeplagten Müggelsee

Michael

Benutzeravatar
Hans Jürgen
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 619
Registriert: 08.02.2012, 09:27
Wohnort: Springe

Re: Sommerhitze

Beitrag von Hans Jürgen » 04.07.2018, 19:09

Ja Gudrun, ich arbeitecschon lange mit diesem Trick und er funktioniert. Auf diese Weise kann man Fuchsien auspflanzen, die eigentlich noch nicht soweit sind (nicht gerade bei der monentanen Trockenheit). In dem Fall entferne ich nicht nur den gesamten Topfboden, sondern mache noch zwei senkrechte Schnitte bis zur Oberkante, damit ich die Topfreste später herausziehen kann, ohne die Wurzeln zu beschädigen. Auf diese Weise pflanze ich auch Jungpflanzen vorzeitig in eine Ampel oder ersetze eine ausgefallene Pflanze. Zwischenzeitlich benutze ich auch viereckige Töpfe, die genau in einen Balkonkasten passen. Die Zwischenräume fülle ich mit Erde oder feinen Blähton. Weiterhin setze ich auf Ampeln und Kästen mit automatischer Bewässerung und auch die dicken Bewässerungsmatten, die in die Kästen kommen, wirken Wunder. Der Wasserbedarf unserer Fuchsien ist im Moment wirklich nicht zu unterschätzen. Ich denke mal, dass Ampeln, die nicht in der Sonne hängen, im Moment einen halben Liter Wasser verbrauchen. Meine Bewässerungskästen und Ampeln haben einen Überlauf, sonst geschieht das was Michael beschrieben hat. Wenn kein Überlauf da ist würde ich zum Akkuschrauber greifen und ein Loch an der richtigen Stelle bohren. Schalen fülle ich bis zur Oberkante mit Fibotherm. Dadurch können die Pflanzen nicht ertrinken. Ich arbeite teilweise auch mit Gladgaserdovhten, durch die Wasser angesaugt wird.

merlin2008
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 1662
Registriert: 03.07.2014, 08:37

Re: Sommerhitze

Beitrag von merlin2008 » 05.07.2018, 05:27

Die Idee ist gut gerade die Jungpflanzen haben zur Zeit kein leichtes Leben.Ich sprühe oft und laß es aus dem Schlauch regnen doch da wir so kalkhaltiges Wasser haben gibt es unschöne Flecken.Ansonsten immerwieder zwischendurch leicht giesen nicht zu viel, die Gefahr des Vergiesens in dieser Hitze ist groß.In der Sonne verbrennen sie viele Blätter haben große Brandflecken und im Schatten verkümmern die Blüten.
Die große Hoffnung liegt auf dem September.
Viele Grüße Edeltraud

Benutzeravatar
Claudia
Moderator
Moderator
Beiträge: 6386
Registriert: 02.11.2007, 19:37
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Re: Sommerhitze

Beitrag von Claudia » 08.07.2018, 08:43

Ja, das mit den Töpfchen in einem größeren Kasten mache ich auch. Funktioniert wirklich gut.
Ansonsten versuche ich die zarten Pflänzchen so gut es geht schattiger zu stellen.
Insgesamt hatte ich die Fuchsien morgen geduscht, damit sie einen guten Start haben.
Aber nach dem Hagel und Starkregen der letzten Tage... hat sich das erledigt.
Manche Fuchsie sehen echt so schlecht aus, dass ich sie heute morgen erstmal zurückgeschnitten habe.
Und andere...scheint das nix auszumachen.
Lieben Gruß - Claudia
Bild
FK Saar-Pfalz

Benutzeravatar
Linda
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 876
Registriert: 19.01.2012, 19:21
Wohnort: bei Stuttgart

Re: Sommerhitze

Beitrag von Linda » 08.07.2018, 10:04

Claudia, wie weit hast Du die "verhagelten" Fuchsien zurückgeschnitten? Blühen sie dann dieses Jahr nochmal?
Ich hätte auch ein paar Kanditaten in meinem"Fuchsienzoo", die ich gerne zurückschneiden möchte.... :no: :no:
Viele Grüße von den Fildern

Linda

Benutzeravatar
Claudia
Moderator
Moderator
Beiträge: 6386
Registriert: 02.11.2007, 19:37
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Re: Sommerhitze

Beitrag von Claudia » 10.07.2018, 18:31

Alles was häßlich war habe ich weggeschnitten... :no:
Sie werden im September vielleicht nochmal schön blühen.
Und 6 große Fuchsien habe ich heute entsorgt. Irgendwie kam dieser Hagel gerade recht das ich mich von denen leichter trennen konnte.
Die haben nie wirklich schön geblüht, wenn dann spät usw. Ihr kennt sicher auch solche Kandidaten.
Lieben Gruß - Claudia
Bild
FK Saar-Pfalz

Antworten