Meine ersten zwei Sämlinge :-)

Die nächste Saison wird vorbereitet
Schuler
Aktives Mitglied
Beiträge: 52
Registriert: 06.05.2016, 07:02
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Meine ersten zwei Sämlinge :-)

Beitrag von Schuler » 12.06.2018, 09:01

Ich habe mich schon gefragt, ob die Blüte der regia kleiner als normal ausgefallen ist, da ich sie größer in Erinnerung habe. Und ich komme aus Basel (Schweiz) :-)

merlin2008
Aktives Mitglied
Beiträge: 1929
Registriert: 03.07.2014, 08:37
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Meine ersten zwei Sämlinge :-)

Beitrag von merlin2008 » 13.06.2018, 06:31

Da ich diese Fuchsie nur nach dem Namen kenne kann ich zur Größe nichts sagen.Basel müßte dem Klima nach gut zu Fuchsien passen.
Viele Grüße Edeltraud

Schuler
Aktives Mitglied
Beiträge: 52
Registriert: 06.05.2016, 07:02
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Meine ersten zwei Sämlinge :-)

Beitrag von Schuler » 30.06.2018, 18:29

Von der regia hat sie geerbt, dass sie sogar bis zu 8 Blüten pro Internodium bildet :shock: :D
IMG_20180630_192805.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Schuler
Aktives Mitglied
Beiträge: 52
Registriert: 06.05.2016, 07:02
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Meine ersten zwei Sämlinge :-)

Beitrag von Schuler » 01.07.2018, 14:17

Ihre Schwester habe ich heute umgepflanzt, sie hat eine gute Wurzelbildung und wächst sehr dicht. Bald wird sie auch mehr Blüten haben :D ich denke, sie würde sich sehr gut zum auspflanzen eignen.
IMG_20180701_151439.jpg
IMG_20180701_150903.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

merlin2008
Aktives Mitglied
Beiträge: 1929
Registriert: 03.07.2014, 08:37
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Meine ersten zwei Sämlinge :-)

Beitrag von merlin2008 » 02.07.2018, 06:50

Die sieht ja richtig toll aus enn die Pflanze ausgewachsen ist gibt es bestimmt ein Blütenmeer.
Leider hat der Sturm letztens die Knospen meiner Barock abgezauselt nun warte ich auf neue und mein Scneeflöckchen wird die Tage aufgehen.
Blder werden dann folgen.
Viele Grüße Edeltraud

Schuler
Aktives Mitglied
Beiträge: 52
Registriert: 06.05.2016, 07:02
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Meine ersten zwei Sämlinge :-)

Beitrag von Schuler » 02.07.2018, 14:40

Ohnein das ist sehr schade mit den Knospen, immerhin bilden sie wieder neue :-)

Heute habe ich die beiden grossen Pflanzen neben einander gestellt, schon erstaunlich wie unterschiedlich sie sind im Wachstum. Die eine würde sich sicher gut als Hänger eignen ;-)

Liebe Grüsse,
Philipp
IMG_20180702_151948.jpg
IMG_20180702_152358.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

merlin2008
Aktives Mitglied
Beiträge: 1929
Registriert: 03.07.2014, 08:37
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Meine ersten zwei Sämlinge :-)

Beitrag von merlin2008 » 03.07.2018, 06:13

Schon erstaunlich wie verschieden die Geschwister sind.Nun bei uns Menschen ist es ja auch so.
Aber das gibt eine tolle Ampel.
Du versuchst scheins einiges dem Anblick Deines Balkons nach.Die vielen kleinen Töpfchen und Schälchen deuten jedenfalls darauf hin.
Viele Grüße Edeltraud

Benutzeravatar
Claudia
Moderator
Beiträge: 6699
Registriert: 02.11.2007, 19:37
Wohnort: Saarland
Hat sich bedankt: 122 Mal
Danksagung erhalten: 117 Mal
Kontaktdaten:

Re: Meine ersten zwei Sämlinge :-)

Beitrag von Claudia » 03.07.2018, 18:22

Ich meine auch das es eine tolle Ampel ergäbe Philipp.
Und das Foto...von Dir ist genauso interessant. Schön wenn man zu den Namen auch Gesichter hat.
Danke! ( ...ich hoffe Du bist das auch auf dem Foto...) ;)
Lieben Gruß - Claudia

FK Saar-Pfalz

Schuler
Aktives Mitglied
Beiträge: 52
Registriert: 06.05.2016, 07:02
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Meine ersten zwei Sämlinge :-)

Beitrag von Schuler » 04.07.2018, 19:12

Ja Edeltraud, ich denke wir sind ja alle recht Pflanzenverrückte ;-) momentan sind es vor allem verschiedene Eichenarten, aber auch Urlaubsmitbringsel :-)

@Claudia das auf dem Foto bin wirklich ich.

Leider sind Ampeln nicht so mein Ding, mit dem Giessen sind die ja problematischer - da habe ich lieber grosse Töpfe mit Untersetzern.

Heute habe ich die erste Beere der Ampelfähigen geerntet und die Samen rausgeholt. Mal schauen, ob sie wachsen. Geschmacklich ähnelt sie der regia und schmeckt nach Heidelbeere, ist aber größer als die der regia.

Liebe Grüße,
Philipp
IMG_20180704_195349.jpg
IMG_20180704_200728.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

merlin2008
Aktives Mitglied
Beiträge: 1929
Registriert: 03.07.2014, 08:37
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Meine ersten zwei Sämlinge :-)

Beitrag von merlin2008 » 05.07.2018, 05:16

Ich weiß nicht was ich oder meine Fuchsien falsch machen.ich habe so gut wie keine Samen in den Beeren.Vielleicht liegt es an den Sorten.Die meisten Beeren ernte ich grün erstens ich möchte Blüten und zweitens füttere ich sie meinen Fasanen.
Eichensorten hört sich gut an ich hatte mir von einem Urlaub auf Rügen von einer Pyramideneiche Eicheln mitgenommen leider ist nicht eine angegangen.
Von den Hierwachsenden hole ich mir lieber Sämlinge aus dem Wald.Meist habe ich eine Roteiche und eine normale im Topfbis sie dann zu groß sind dann werden sie an unser Bienenhaus in den Wald gesteckt.
Philipp ich hatte die Hoffnung Du wärst vielleicht bei den Schweizern dabei welche am Dienstag bei mir zu Gast waren.Schade aber vielleicht muß Du ja noch arbeiten.
Es waren sehr nette Gäste und die Zeit verging viel zu schnell
Viele Grüße Edeltraud

Schuler
Aktives Mitglied
Beiträge: 52
Registriert: 06.05.2016, 07:02
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Meine ersten zwei Sämlinge :-)

Beitrag von Schuler » 25.02.2019, 15:05

Ich melde mich auch wieder :)
Ja, ich hatte sehr viel zu tun im letzten Jahr mit arbeiten und meinem Masterabschluss und daher so gut wie keine Zeit.

Die beiden Juungpflanzen haben den Winter gut auf dem Balkon überlebt, die eine hängende hat sogar ihre Blätter behalten und hatte noch sehr lange einzelne Blüten. Der Winter war aber auch extrem mild und die Pflanzen stehen geschützt auf dem überdachten Balkon.
IMG_20190225_145616.jpg
Natürlich habe ich von ihnen mittels Selbstbestäubung wieder Juungpflanzen angezogen, ich hoffe es hat welche dabei, die ebenso robust sind aber eher Blüten wie die Voodoo (ihre Grossmutter) machen:
IMG_20190225_145211.jpg
Liebe Grüsse,
Philipp
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Claudia
Moderator
Beiträge: 6699
Registriert: 02.11.2007, 19:37
Wohnort: Saarland
Hat sich bedankt: 122 Mal
Danksagung erhalten: 117 Mal
Kontaktdaten:

Re: Meine ersten zwei Sämlinge :-)

Beitrag von Claudia » 25.02.2019, 19:15

Hallo Philipp, schön von Dir zu hören und zu lesen, dass es Deinen "Fuchsienkindern" allesamt gut geht.
Stimmt, bis jetzt war der Winter eher mild. Aber er ist auch noch nicht vorbei.
Daher...Vorsicht (!) auf Deinem Balkon.
Bin gespannt welche Blüten da erscheinen werden.

Ach ja, Gratulation zu Deinem Masterabschluß!!
Lieben Gruß - Claudia

FK Saar-Pfalz

merlin2008
Aktives Mitglied
Beiträge: 1929
Registriert: 03.07.2014, 08:37
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Meine ersten zwei Sämlinge :-)

Beitrag von merlin2008 » 26.02.2019, 06:43

Schön daß Du solche Erfolge hast,bei mir waren letztes Jahr fast keine Samen in den Beeren und meine einzigen selbstgezogenen Fuchsien hatten sehr unter der hitze gelitten und zu guter letzt als der Sämling von "Annabel"schön war ist er mir runtergefallen das war´s dann,sicher hat er sich wieder erholt doch es kamen nur enige Blüten nach.
Nun heißt es auf ein Neues und hoffentlich kannst Du uns schöne Bilder und Blüten zeigen.
Viele Grüße Edeltraud

Schuler
Aktives Mitglied
Beiträge: 52
Registriert: 06.05.2016, 07:02
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Meine ersten zwei Sämlinge :-)

Beitrag von Schuler » 02.03.2019, 19:50

@ Claudia
Vielen Dank für die Glückwünsche :)
Ja, ich finde es auch sehr spannend, wie sich die Merkmale der neuen Generation aufspalten werden und kann kaum die erste Blüte erwarten :)
Die Fuchsia regia ssp. reitzii scheint ja octoploid zu sein, die 'Voodoo' tetraploid. Demnach sind die Nachkommen der beiden hexaploid mit zwei Anlagen für grosse und vier Anlagen für kleine Blüten.Bei Selbstbestäubung können die Nachkommen dann 0-4 von 6 Anlagen für grosse Blüten haben - falls die Blütengrösse nicht doch noch von mehreren Genen abhängt. Von der Farbe her wird es bei der Abstammung wohl vorerst bei der Standardkombi bleiben.
Kannst du gute Literatur über die Vererbung bei Fuchsien empfehlen?

@Edeltraud
Ja, das letzte Jahr war für viele Fuchsien wohl die Hölle, hoffentlich wird dein Sämling von "Annabel" dieses Jahr dafür viele Blüten bilden :) Wenn ich mich richtig erinnere war es diese Pflanze mit den schönen weissen Blüten oder?
Vor allem die Sorten, welche sehr viel von der magellanica geerbt haben, sind offenbar nicht gut für heisse Temperaturen geeignet. Ich denke, dass unter anderem diese Empfindlichkeit auch zu ihrer heutzutage geringen Beliebtheit bei der "modernen" Gartengestaltung beiträgt. Diese Intoleranz gegen Hitze haben meine Sämlinge zum Glück nicht, auch ihre Geschwister die ich abgegeben habe sind letztes Jahr alle sehr gut gewachsen und haben reichlich geblüht. Und dies auch auf Balkonen in der prallen Sonne und stauender Hitze. Die Fuchsia regia ssp. reitzii ist da sehr robust und ich hoffe, dass diese Veranlagung in der ganzen Zuchtlinie erhalten bleibt.

Ich habe mir im Onlinehandel die "Holly Beauty" und die "Dancing Flame" bestellt, die werden hoffentlich eine grössere Diversität an Farbe und Form der Blüten in die Zuchtlinie bringen. Zudem habe ich aus England die Fuchsia excorticata bestellt, da mir in der Hitze all ihre Sämlinge eingegangen sind :no: Ich hoffe noch immer, mir ihr den baumförmigen Wuchs einbauen zu können - aber das wird wohl eher ein langwieriges Projekt, da dafür wohl mehrere Rückkreuzungen nötig sein werden....Jedenfalls hoffe ich, bald ein paar "neue" Blütenformen zu zeigen. Heute schenke ich den ersten Sämling einer Freundin zum Geburtstag für ihren Balkon. Sie mag Fuchsien mittlerweile auch sehr, ihr Balkon ist aber auch sehr sonnig und wird im Sommer richtig aufgeheizt. Sie hat eine Schwester meiner beiden Jungpflanzen vom letzten Jahr und die hat bei ihr immer toll geblüht, hoffentlich enttäuscht sie der neue Sämling nicht (und falls der speziell tolle Blüten macht, kann ich mich problemlos einen Steckling zurückholen :lol: ).

Liebe Grüsse,
Philipp

Benutzeravatar
Claudia
Moderator
Beiträge: 6699
Registriert: 02.11.2007, 19:37
Wohnort: Saarland
Hat sich bedankt: 122 Mal
Danksagung erhalten: 117 Mal
Kontaktdaten:

Re: Meine ersten zwei Sämlinge :-)

Beitrag von Claudia » 03.03.2019, 18:25

Hallo Philipp, gute Literatur über die Vererbung bei Fuchsien ist mir nicht bekannt.
Wenn ich mich gedanklich mit sowas beschäftige fällt mir immer wieder Henk Waldenmaier dazu ein.
Er ist ein Züchter der sich mit den Chromosomen und allem was dazu gehört beschäftig und es auch auf seinen Seiten gut publiziert.
Gib mal seinen Namen in die Suchmaschine und Du wirst fündig werden.
Ich schicke Dir per PN noch eine Direktverlinkung.
Lieben Gruß - Claudia

FK Saar-Pfalz

Antworten