Umtopfen....

Die nächste Saison wird vorbereitet
Antworten
Benutzeravatar
Claudia
Moderator
Beiträge: 6479
Registriert: 02.11.2007, 19:37
Wohnort: Saarland
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal
Kontaktdaten:

Umtopfen....

Beitrag von Claudia » 05.03.2012, 06:15

Immer wieder besteht die Unsicherheit zu Saisonbeginn: umtopfen ja oder nein? Erde vom Wurzelballen ab oder lieber alles unversehrt lassen?

Ich will es mal so sagen.... :D es kommt darauf an!

Anhand einiger Beispiele möchte ich meine jeweiligen Entscheidungen aufzeigen.

Spannend fände ich es wenn ihr eure Erfahrungen auch berichten würdet...
Lieben Gruß - Claudia

FK Saar-Pfalz

Benutzeravatar
Claudia
Moderator
Beiträge: 6479
Registriert: 02.11.2007, 19:37
Wohnort: Saarland
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von Claudia » 05.03.2012, 06:19

Wenn die Fuchsie gut wächst, der Wurzelballen, wie Bild zeigt, so aussieht
Bild
würde ich den Wurzelballen absolut unversehrt lassen, den Topf geringfügig größer wählen und behutsam umtopfen.
Es sollten auf keinen Fall die schönen weißen Würzelchen, die sich ja erst frisch gebildet haben, verletzen.
Lieben Gruß - Claudia

FK Saar-Pfalz

Benutzeravatar
Claudia
Moderator
Beiträge: 6479
Registriert: 02.11.2007, 19:37
Wohnort: Saarland
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von Claudia » 05.03.2012, 06:27

Wenn ich Töpfe habe bei denen die Wurzel aus den Löchern wachsen, wie hier das Bild zeigt:
Bild
schneide ich erstens die Wurzel ab.
Den "verbackenen" Wurzelballen
Bild

lockere ich (in diesem Fall bestand noch die Vermutung des Larvenbefalls, was sich aber nicht bestätigte) den Wurzelbereich....

Bild

und topfe dann die Fuchsie wieder neu ein!
Gieße vorsichtig an und stelle sie nicht zu kalt, sondern wärmer und mit einer Lichtquelle. (jetzt um diese Zeit was später nicht nötig wäre!!)
Lieben Gruß - Claudia

FK Saar-Pfalz

Benutzeravatar
Claudia
Moderator
Beiträge: 6479
Registriert: 02.11.2007, 19:37
Wohnort: Saarland
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von Claudia » 05.03.2012, 06:43

Meine alte 'Ambassador'...
So sah der Wurzelballen zunächst aus. Völlig verwachsen, fast filzartig und fest.
Bild

Die Erde habe ich, mitsamt dem verfilzten Wurzelgeflecht, aufgerissen (natürlich mit Gefühl!) und entfernt. Den verbleibenden Wurzelballen habe ich gut kontrolliert das sich nicht etwa einer meiner "persönlichen Feinde" (Dickmaulrüssler)  eingenistet hat......
Bild

Den alten Topf habe ich gereinigt, das Abzugsloch abgedeckt.......Bild

Erde eingefüllt und die ‘Ambassador‘ wieder eingesetzt....
Bild

Hier kann man schön die Wurzelverkleinerung sehen.
Die Lücken werden mit frischer Erde wieder aufgefüllt, und ein Gießrand gelassen....
Bild

und nach dieser Aktion hatte er in der Saison auch wieder schön geblüht...
Bild
Lieben Gruß - Claudia

FK Saar-Pfalz

Benutzeravatar
nordklaus
Aktives Mitglied
Beiträge: 289
Registriert: 08.02.2011, 20:38
Wohnort: Ahrensburg

Beitrag von nordklaus » 05.03.2012, 10:35

Danke Claudia,
besser kann man es nicht zeigen!
Gruß Klaus

Avatar: Pepeline, H.Schütt

Benutzeravatar
Steffi-01
Aktives Mitglied
Beiträge: 217
Registriert: 02.01.2011, 18:21

Beitrag von Steffi-01 » 18.03.2012, 08:13

Danke für die schöne Dokumentation Claudia. So halte ich es auch beim umtopfen.
Unsicher bin ich mir ehrlich gesagt aber bei de Ampeln und Körben. Ich habe einige Draht-/Metallkörbe mit Einlagen aus Kokosfasern drin. Zusätzlich habe ich Folie drin, damit icht gleich das Gießwasser wieder rausläuft. Bei denen traue ich mich nicht so richtig den festen Wurzelballen aufzureissen. So ist aber kein Platz, um etwas frische Erde auffüllen zu können.

Wie topft Ihr alle die Fuchsien in diesen "Hanging Baskets" um?

NeriumOleander
Aktives Mitglied
Beiträge: 129
Registriert: 23.01.2011, 15:04

Beitrag von NeriumOleander » 18.03.2012, 10:42

Ich habe dieses Jahr alle Ampelpflanzen umgetopft, die ich habe!
du kannst bedenkenlos au bei Ampeln oder Baskets die alte Erde mit Wurzeln aufreissen und abklopfen! also meine hat das überhaupt nicht gestört, die treiben nämlich munter wieder aus!
Ein altes chinesisches Sprichwort sagt:
-traue niemals alten chinesischen Sprichwörtern;D  

Mit besten Grüssen,

Rico  

Benutzeravatar
Claudia
Moderator
Beiträge: 6479
Registriert: 02.11.2007, 19:37
Wohnort: Saarland
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von Claudia » 20.03.2012, 19:50

Hallo Steffi, ich topfe die Baskets oder Ampeln im allgemeinen auf diese Weise ebenfalls um.

Die vertragen das wirklich gut.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Lieben Gruß - Claudia

FK Saar-Pfalz

Benutzeravatar
Claudia
Moderator
Beiträge: 6479
Registriert: 02.11.2007, 19:37
Wohnort: Saarland
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von Claudia » 03.03.2015, 19:08

katerking hat geschrieben:in berlin heute durchwachsen, sonnig bis 10° ( lt meinem balkon-schätzeisen).

und ich habe sie ausgepackt  . . . heute  . . .
fast alle leben, bei zweien  bin ich mir nicht so sicher, aber die waren schon vorher wackelkandidaten.

überwintert hatte ich sie, unbeschnitten, im großen karton, stehend mit reichlich trittschalldämmung eingemummelt von unten und von außen oben.
selbst meine sorge, sie könnten vertrocknet sein, ist nur bei dreien annähernd eine leichte gefahr.
wir hatten wirklich nur 8 oder 10 frostnächte am stück mit mehr als -4°, deshalb wohl das unerwartete, gute, resultat.

jetzt bin ich gespannt ob die sich halten und entwickeln werden.

soll ich die jetzt schon umtopfen ??? beratet mich mal bitte. ( danke!) - habe nämlich noch einen 40l beutel frux-Kübelerde im bestand . . . (dieselbe in "neu + mehr" kommt  in den nächsten zwei wochen ins haus)

sie stehen jetzt, frisch beschnitten, auf dem  geschütztem !!! balkon - und ich habe auch "hütchen" zum aufsetzen, sollte es nachts noch einmal unter 0° gehen.
aber an frostgefahr, im sinne von durchfrieren, ist ja nun wirklich nicht mehr zu denken.

ach, ich bin ja soooo gespannt wie das wird  . . . mit den fuchsien und mir und dem sommer . . .

grüße reihum.
Hallo Katerking, beraten ist gut... ;)  
Wenn Du eine Möglichkeit hast die Fuchsien anschließend entsprechend weiter zu kultivieren, dann mach mal.
Ansonsten kannst Du Dir ruhig noch Zeit lassen.
Meine Fuchsien, die hell und etwas wärmer stehen, topfe ich Ende März um. Dann dürfen sie auch wachsen.
Aber an Frostgefahr solltest Du um diese Zeit immer noch denken.
Lieben Gruß - Claudia

FK Saar-Pfalz

Antworten