Unterpflanzungen zu Fuchsien

Kulturfehler, Nachfolgeschäden, Pflanzenschutz
Benutzeravatar
Claudia
Moderator
Beiträge: 6545
Registriert: 02.11.2007, 19:37
Wohnort: Saarland
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal
Kontaktdaten:

Unterpflanzungen zu Fuchsien

Beitrag von Claudia » 12.08.2017, 16:54

In unserem letzten Kurier 3-2017 hat Anja einen Artikel über
Unterpflanzungen von winterharten Fuchsien
veröffentlicht.
Ettliche der dort erwähnten Pflanzen habe ich auch im Garten, nicht unbedingt als Unterpflanzung von Fuchsien, aber als schöne Bereicherung in unserem Garten.
Ich möchte heute aber das Thema aufgreifen und noch etwas erweitern.
Es geht um Fuchsien in Töpfen und welche Pflanzen sich gut als Unterpflanzung eignen.
Natürlich ist es immer eine Geschmacksfrage, ähnlich wie die Frage ob verschiedene Fuchsien in einen Topf gehören.
Ich mag das und zeige euch heute mal ein paar Beispiele.

Silberregen(Dichondra argentea), eine richtig interessante Pflanze, die für Balkonkästen, aber auch hohe Töpfe geeignet ist.
Vorsicht jedoch, die Triebe können bis zu 2m lang werden.
Bei mir kriechen sie über die Wegplatten mittlerweile.
DSCN4492.JPG
DSCN4494.JPG
DSCN8271.JPG
DSCN8273.JPG
DSCN8272.JPG
Man kann diese Pflanze bei +12° überwintern, wobei sie auch bei mir mit tieferen Temperaturen auskommen müssen. Im Frühjahr treibt sie sehr schnell wieder aus.
Durch den eigenartigen Wuchs sind natürlich noch viele Gestaltungen möglich.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Lieben Gruß - Claudia

FK Saar-Pfalz

Benutzeravatar
Claudia
Moderator
Beiträge: 6545
Registriert: 02.11.2007, 19:37
Wohnort: Saarland
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal
Kontaktdaten:

Re: Unterpflanzungen zu Fuchsien

Beitrag von Claudia » 12.08.2017, 17:03

Eine weitere Variante sind die
Fächerblumen ( Scaevola aemula )
Eine Variante die ich im zweiten Jahr ausprobiere und ich bin begeistert davon.
Ich habe die weißen und blauen Sorten davon.
Ihr wisst ja, dass meine Fuchsien erst spät blühen, und durch die Fächerblumen wird das etwas kaschiert, oder besser...wir haben blühende Pflanzen zum gucken :D
verkleinert1.jpg
verkleinert.jpg
DSCN8263.JPG
DSCN8264.JPG
und in der blauen Variante...
DSCN8268.JPG
DSCN8269.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Lieben Gruß - Claudia

FK Saar-Pfalz

Benutzeravatar
Claudia
Moderator
Beiträge: 6545
Registriert: 02.11.2007, 19:37
Wohnort: Saarland
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal
Kontaktdaten:

Re: Unterpflanzungen zu Fuchsien

Beitrag von Claudia » 12.08.2017, 17:07

So sind auch die hübschen fleißigen Lieschen sehr gut geeignet...und?
Welche Ideen hättet ihr denn?
Oder welche Sorten haben sich als Fehlschlag erwiesen?
Lieben Gruß - Claudia

FK Saar-Pfalz

Benutzeravatar
gschimmi
Aktives Mitglied
Beiträge: 812
Registriert: 05.01.2011, 22:04
Wohnort: oberbarnim, märkische schweiz
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Unterpflanzungen zu Fuchsien

Beitrag von gschimmi » 12.08.2017, 20:02

claudia, die fächerblume finde ich bei dir toll, aber deine fenstergestaltung ist der hammer, superschön.

danke für deine anregungen.

lg von elke aus der märkischen schweiz
Man muss nicht erst sterben, um ins Paradies zu gelangen, solange man einen Garten hat!

Benutzeravatar
GudrunF
Aktives Mitglied
Beiträge: 208
Registriert: 18.03.2012, 11:53
Wohnort: Wackersleben
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Unterpflanzungen zu Fuchsien

Beitrag von GudrunF » 13.08.2017, 07:06

Tolle Bepflanzung , Claudia. Die Fächerblumen bei dir gefallen mir auch sehr gut, aber die verblühen so schnell. Auch Regen mögen sie nicht so gern.
Ich möchte hier zeigen, was ich so probiert habe.
Die fleißigen Lieschen passen farblich sehr gut zu den Fuchsien , auch Lobelien. Als Lückenfüller nehme ich auch gerne den Glücksklee. Die kleinen Zwiebeln nehme ich im Herbst aus dem Boden, es haben sich dann zahlreiche Nachkömmlinge gebildet, die im kommenden Jahr wieder zum Einsatz kommen.
Es grüßt Gudrun
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Claudia
Moderator
Beiträge: 6545
Registriert: 02.11.2007, 19:37
Wohnort: Saarland
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal
Kontaktdaten:

Re: Unterpflanzungen zu Fuchsien

Beitrag von Claudia » 14.08.2017, 18:18

Dannke Elke ;)
Gudrun, ja das ist ja toll mit Deinen Unterpflanzungen.
Bei der Fächerblume stimme ich allerdings nicht mir Dir überein. Vielleicht verwechselst Du diese?
Die kann Regen gut aushalten, blüht bis zum Frost, braucht man nicht ausputzen.
Und verblühen ist ein Fremdwort für diese Sorte.
Männertreu habe ich auch so als Lückenfüller. Vor allem im zeitigen Frühsommer. Bei mir ist das Männertreu aber leider nur bis Anfang August schön.
Was machst Du? Gerade heute habe ich es zurückgeschnitten, in der HOffnung, dass es wieder gut austreibt.
Oder sollte es eine bestimmte Sorte sein?
Glücksklee, tolle Idee!
Gerade gestern hat mir Ramito, hier vom Forum, erzählt, dass sie auch Klee als Unterpflanzung nimmt. Wohl diesen braunen, etwas größeren.
Der Vorteil wäre, die Knöllchen bräuchten nicht entnommen werden, und könne gerade mit der Fuchsie mit überwintern.
Stimmt doch Scholastika, oder?
Schickst Du noch ein Bild davon?? Vielleicht als Beitrag?
Lieben Gruß - Claudia

FK Saar-Pfalz

Benutzeravatar
GudrunF
Aktives Mitglied
Beiträge: 208
Registriert: 18.03.2012, 11:53
Wohnort: Wackersleben
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Unterpflanzungen zu Fuchsien

Beitrag von GudrunF » 14.08.2017, 18:35

Ja Claudia,
ich meinte diese Blume hier.Das ist eine Verbene??
Fächerblume habe ich noch nicht probiert.
Gruß Gudrun
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Claudia
Moderator
Beiträge: 6545
Registriert: 02.11.2007, 19:37
Wohnort: Saarland
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal
Kontaktdaten:

Re: Unterpflanzungen zu Fuchsien

Beitrag von Claudia » 15.08.2017, 18:00

Ja, das ist meiner Kenntnis nach eine Verbene. Die habe ich auch, aber die muß man soviel ausputzen, und wie Du schon sagtest ist sie regenempfindlich.
Lieben Gruß - Claudia

FK Saar-Pfalz

Benutzeravatar
Claudia
Moderator
Beiträge: 6545
Registriert: 02.11.2007, 19:37
Wohnort: Saarland
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal
Kontaktdaten:

Re: Unterpflanzungen zu Fuchsien

Beitrag von Claudia » 16.08.2017, 07:59

Ramito hat mir zwei Beispielbilder geschickt. Danke erstmal ;)
Hier kann man schön sehen wie gut der Klee aussieht.
Bild
von Ramito.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Lieben Gruß - Claudia

FK Saar-Pfalz

Benutzeravatar
Claudia
Moderator
Beiträge: 6545
Registriert: 02.11.2007, 19:37
Wohnort: Saarland
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal
Kontaktdaten:

Re: Unterpflanzungen zu Fuchsien

Beitrag von Claudia » 09.10.2017, 10:08

Ja, und gestern bekam ich von Ramito weitere Unterpflanzungen ( für die nächste Saison schon ;) )
Schaut mal....
DSCN8996.jpg
Den Klee muß ich überwintern, aber kein Problem, den stell ich einfach zu den Fuchsien.
Den bunten Günsel, ich habe ihn in einfach grün im Garten, der braucht keinen besonderen Winterschutz.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Lieben Gruß - Claudia

FK Saar-Pfalz

Schlumpsie
Aktives Mitglied
Beiträge: 171
Registriert: 30.05.2016, 20:40
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal

Re: Unterpflanzungen zu Fuchsien

Beitrag von Schlumpsie » 22.10.2018, 19:02

Hat jemand die Bodendeckeraster Snowflurry mit Fuchsien zusammen probiert? Ich glaube, dass sie zusammen ganz hübsch aussehen könnten. Mal sehen wo ich die her bekomme! Das ist sicher einen Versuch wert! :-)
IMG_1146.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Claudia
Moderator
Beiträge: 6545
Registriert: 02.11.2007, 19:37
Wohnort: Saarland
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal
Kontaktdaten:

Re: Unterpflanzungen zu Fuchsien

Beitrag von Claudia » 23.10.2018, 08:55

Oh, die würde mir ja auch gefallen. Wenn Du eine Quelle gefunden hast gib hier bitte Bescheid. Ich würde sie vielleicht nicht in einen Topf zu den Fuchsien setzen, sonder als Randbepflanzung im Beet.
Die gefällt mir hervorragend!! Blüht sicherlich nur 1 Monat, oder Hergard?
Lieben Gruß - Claudia

FK Saar-Pfalz

Schlumpsie
Aktives Mitglied
Beiträge: 171
Registriert: 30.05.2016, 20:40
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal

Re: Unterpflanzungen zu Fuchsien

Beitrag von Schlumpsie » 24.10.2018, 16:12

Ich bin fündig geworden, Gaissmayer hat sie und noch viele andere Schöne :roll: Sie blüht von September bis Oktober, aber es gibt auch welche, die nur von Mai bis Juni blühen,ich glaube,ich muss da mal hin! :) Oder ichwühlenoch ein wenig in den Angeboten von Gaissmayer, hinfahren ist auch nicht gerade billig! :) Ich werde jetzt öfter mal zu Dehner fahren und schauen, was sie so im Garten haben!

merlin2008
Aktives Mitglied
Beiträge: 1772
Registriert: 03.07.2014, 08:37
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Unterpflanzungen zu Fuchsien

Beitrag von merlin2008 » 25.10.2018, 05:49

Von Gaissmeyer habe ich schon schöne Pflanzen schicken lassen zu Dehner brauch ich nicht zu gehen, zu teuer zu ungepflegt und nur o8/15 Ware.Ich habe ihn direkt vor der Haustür und wundere mich wieso die Leute für diese Ware soviel ausgeben.Das einzige was ich dort kaufe ist Vogelfutter.Fachpersonal ist auch fast nicht was ich manchmal an Gesprächen höre da muß ich mich immer umdrehen.
Vielleicht ist es ja bei Euch besser.
Unterpflanzungen bei Fuchsien mag ich nicht besonders bei mir samen sich machmal Campanula in den Garten.
Viele Grüße Edeltraud

Schlumpsie
Aktives Mitglied
Beiträge: 171
Registriert: 30.05.2016, 20:40
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal

Re: Unterpflanzungen zu Fuchsien

Beitrag von Schlumpsie » 25.10.2018, 15:15

Wir können uns über Dehner nicht beschweren! Auch ich finde, dass er eigentlich nur 08/15 Ware hat, aber wir haben den Vorteil, dass das Stammwerk in Rain (14 km von Donauwörth) ist und die haben einen tollen Schaugarten, der mit dem Geschäft nichts zu tun hat! Da gibt es eigenes Personal und eine Vielzahl an Pflanzen, die man im Geschäft nicht kaufen kann, sondern eben bei Gaissmaier oder sonstwo bestellt! Und diesen Schaugarten möchte ich öfter besuchen, um mir Anregungen zu holen, Gaissmaier ist für mich auch 1 1/2 Stunden hin und wieder zurück und nicht mal um die Ecke :)

Antworten