Blattdefekte

Was tun wenns ernst wird?
Sempervivumfreund
Mitglied
Mitglied
Offline
Beiträge: 1
Registriert: 17.07.2017, 15:54

Blattdefekte

Beitragvon Sempervivumfreund » 18.07.2017, 19:15

Hallo,

ich habe vor einigen Jahren einen alten Fuchsienstock von meinem Großvater geerbt. Im zweiten Jahr ist er im Überwinterungsquartier von unten verfault. Glücklicherweise habe ich Stecklinge im Vorjahr gemacht so das die Pflanze selbst erhalten blieb.

Die letzten drei Jahre waren sehr gut. Gutes Wachstum, reichliche Blüten. Dieses Jahr haben aber die Blätter diese Defekte

defekt.jpg


Weiß jemand was das ist?



----------------------------------

Alle von mir hochgeladenen Fotos wurden von mir selbst eigenhändig Fotographiert. Sie sehen unter der Creative Commons Zero Lizenz. (Link entfernt - Anja)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
0 x

Benutzeravatar
lutz2
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 628
Registriert: 31.12.2010, 11:54
Wohnort: nördl. Lüneburger Heide
x 218
x 182

Re: Blattdefekte

Beitragvon lutz2 » 18.07.2017, 19:46

Hallo Sempervivumfreund,
nach meiner Erfahrung könnte es ein Düngefehler bzw. Düngemanko sein.
Hast du genügend mit Stickstoff bzw. Volldünger (mit Spurenelementen) gedüngt? Wenn die Blattnerven stark hervortreten, dann sind es meistens Mangelsymptome, z.B. Eisenmangel.
In welcher Gegend von D wohnst du? Evtl. könnte dir dort ein Fuchsien-Freund direkt weitehelfen.
Melde dich bitte, wenn du Fragen hast.
lieben Gruß
Lutz
0 x

Benutzeravatar
Mediolobivia
Moderator
Moderator
Offline
Beiträge: 551
Registriert: 17.06.2014, 21:04
Wohnort: Ahorn
x 244
x 579

Re: Blattdefekte

Beitragvon Mediolobivia » 19.07.2017, 03:18

Ich denke, dass da die Sonne auch noch ihr übriges dazugetan hat. Kannst du bitte mal die Pflanze im Gesamtbild fotografieren. Von der Seite und von Oben? Wie düngst du und in was für Erde hast du getopft?
0 x
Liebe Grüße, Anja
Image
Wer Schmetterlinge lachen hört, weiß wie Wolken schmecken...
Unsere Homepage

Benutzeravatar
gschimmi
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 715
Registriert: 05.01.2011, 22:04
Wohnort: oberbarnim, märkische schweiz
x 16
x 72

Re: Blattdefekte

Beitragvon gschimmi » 22.09.2017, 17:48

ich habe mal eine frage zu ROST.

fast alle fuchsien haben bei mir rost. allerdings hatte ich nicht gespritzt, weil jahrelang ruhe war.

bringt es noch etwas, jetzt zu spritzen oder ???

ich habe auch von öl-spritzungen vor dem einräumen gelesen, wie macht ihr das und womit?

lg von elke aus der märkischen schweiz
0 x
Man muss nicht erst sterben, um ins Paradies zu gelangen, solange man einen Garten hat!

Benutzeravatar
lutz2
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 628
Registriert: 31.12.2010, 11:54
Wohnort: nördl. Lüneburger Heide
x 218
x 182

Re: Blattdefekte

Beitragvon lutz2 » 22.09.2017, 20:58

Moin Elke,
das mit dem Fuchsienrost ist ja sehr schade.
Die Blätter wirst du wohl nicht mehr retten können, aber die Pflanzen .
Da sich die Sporen überall hin verstreuen (Wind u. Regentropfen), auch die Erde mit einem Pilzmittel spritzen.
Ich würde auch einige Zweigspitzen abschneiden, die sicherlich bald verkümmern warden.
Allerdings nützt kein systemisches Spritzmittel mehr, wenn keine oder kaum Blätter dran sind, also lieber oelhaltiges Mittel.
Das ist meine Meinung dazu, aber vielleicht können gärtnerisch gebildete Freunde es etwas genauer sagen.
Liebe Grüsse
Lutz
0 x

Benutzeravatar
lutz2
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 628
Registriert: 31.12.2010, 11:54
Wohnort: nördl. Lüneburger Heide
x 218
x 182

Re: Blattdefekte

Beitragvon lutz2 » 22.09.2017, 21:11

Moin,
ich habe inzwischen auch einige Fuchsien, die z.T. durch Starkregen oder verstopftem Abflußloch im Kübel abgesoffen sind und die "Flügel" hängen ließen.
Ich habe sie z.T. stark zurückgeschnitten, lose Erde abgemacht, aus dem Pflanztopf genommen und auf einen Stapel Zeitungspapier bzw. auf den Zementfußboden gestellt. Innerhalb weniger Tage war der Ballen trockener und sie konnten zurück in den Pflanztopf. Einige treiben schon wieder aus.
LG.
Lutz
0 x

Benutzeravatar
gschimmi
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Offline
Beiträge: 715
Registriert: 05.01.2011, 22:04
Wohnort: oberbarnim, märkische schweiz
x 16
x 72

Re: Blattdefekte

Beitragvon gschimmi » 22.09.2017, 21:37

danke lutz,

welches ölhaltiges mittel kannst du empfehlen? mir ist keines bekannt.

lg von elke
0 x
Man muss nicht erst sterben, um ins Paradies zu gelangen, solange man einen Garten hat!


Zurück zu „Krankheiten und Schädlinge“

Wer ist online?


Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste