Springschwänze in Stecklingen

Was tun wenns ernst wird?
Antworten
Sarah
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 31.01.2021, 16:25
Danksagung erhalten: 2 Mal

Springschwänze in Stecklingen

Beitrag von Sarah » 20.02.2021, 14:29

Hallo,
ich bin neu hier im Forum und hoffe, dass mir jemand mit meinen Stecklingen helfen kann.
Meine im Herbst gezogenen Stecklinge haben sich zuerst super entwickelt, doch plötzlich sind etwa 50% von ihnen verwelkt und eingegangen. Zuerst hatte ich ein Problem mit Trauermücken, welches ich aber mittlerweile (fast) im Griff habe...
Jetzt hüpfen bei jedem Gießen immer diese Springschwänze fröhlich auf der Blumenerde herum. Wie schädlich sie tatsächlich für stecklinge sind ist mir nicht bekannt. Hatte jemand hier schon einmal das selbe Problem, bzw. hat eine Idee, wie ich sie wieder los werde ohne dabei die Stecklinge zu schädigen?
In einem anderen Forum habe ich gelesen, dass man den gesamten Topf mit Pflanze einen Tag in Wasser mit Spüli stellen sollte, allerdings waren es danach nur noch mehr. Jetzt versuche ich so wenig wie möglich zu gießen, aber auch damit gehen sie nicht weg.
Habe mittlerweile echt Angst um die übrigen Pflanzen.
Liebe Grüße und schon einmal vielen Dank

Benutzeravatar
Claudia
Moderator
Beiträge: 8067
Registriert: 02.11.2007, 19:37
Wohnort: Saarland
Hat sich bedankt: 1013 Mal
Danksagung erhalten: 1071 Mal

Re: Springschwänze in Stecklingen

Beitrag von Claudia » 20.02.2021, 18:16

Hallo Sarah, erstmal herzlich willkommen hier in unserem schönen Forum. 🤗

Die Idee mit dem Tauchbad (ohne Spüli) ist ja gut. Allerdings nur ein paar Minuten und keinen Tag!! Danach musst Du die Töpfchen trocken bekommen. Dazu kannst Du diese auf Küchenkrepp, oder was anderes das Flüssigkeit aufsaugt, stellen. Trocknen lassen.

Springschwänze-Befall hatte ich zwar noch nicht, aber ein Trauermückenbefall.
Ich könnte mir vorstellen, dass Du die Erde mit trockenem Sand abdeckst. Rheinsand eignet sich gut dafür.
Da die Springschwänze es gerne feucht mögen, könnte ich mir diese Variante vorstellen. Zusätzlich so trocken als möglich halten.

Du kannst zumindest auch damit nix "kaputt" machen.
Lieben Gruß - Claudia

FK Saar-Pfalz

Sarah
Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 31.01.2021, 16:25
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Springschwänze in Stecklingen

Beitrag von Sarah » 22.02.2021, 17:37

Vielen Dank für die Antwort. Ich werde es mit dem Baden nochmal versuchen, hoffentlich klappt es.

Liebe Grüße
Sarah

merlin2008
Aktives Mitglied
Beiträge: 3085
Registriert: 03.07.2014, 08:37
Hat sich bedankt: 636 Mal
Danksagung erhalten: 1397 Mal

Re: Springschwänze in Stecklingen

Beitrag von merlin2008 » 23.02.2021, 07:10

Ich würde meine Stecklinge nicht ersäufen 24 Stunden unter Wasser das halten die feinen Saugwurzeln nicht aus.Decke doch den Boden mit einer dünnen Schicht Vogelsand ab und etwas trockener halten das würde bestimmt nützen.
Viele Grüße Edeltraud

Antworten