Fuchsientaufe 'Hergard Kamp'

Antworten
Benutzeravatar
Mediolobivia
Moderator
Beiträge: 734
Registriert: 17.06.2014, 21:04
Wohnort: Ahorn
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Fuchsientaufe 'Hergard Kamp'

Beitrag von Mediolobivia » 17.10.2016, 21:54

Am Sonntag haben wir uns wieder einmal getroffen. Dieses mal zu einem besonderen Anlass. Taufe mit anschließendem Rückschnitt. Und wir hatten, wie immer, eine Menge Spaß. Gegen 11 Uhr haben wir uns in Berolzheim zum gemütlichen Brunch getroffen. Von den angemeldeten Teilnehmern haben leider noch einige abgesagt oder waren verhindert, so waren wir wieder zu acht unter uns.
IMG-20161016-WA0016.jpg
Nach dem Essen, sind wir dann runter in den Garten und Hergard hat die 'Hergard Kamp' würdig getauft. Die Pflanze war schon gut in Herbststimmung, aber Blüten hat sie noch reichlich gehabt.
IMG-20161016-WA0012.jpeg
Heegard.JPG
P1130264.JPG
P1130267.JPG
WP_20161016_11_01_57_Pro (2).jpg
Hergard hatte dann auch die Ehre ihrem Patenkind gleich ein neue Frisur zu verpassen und durfte den Rückschnitt durchführen. Passiert ja auch nicht bei jeder Taufe ;)
IMG_20161016_145733.jpg
Es war auf jeden Fall ein sehr schöner Tag und ich hab sogar viele meiner Fuchsien in den Keller bekommen ;)
IMG_20161016_145727.jpg

Danke Mädels für den tollen Tag!
kopie.jpg

P.S. Falls sich wieder jemand fragt, wieso 2011 und nicht 2016 auf der Taufurkunde steht: Diese Fuchsie wurde das erste mal 2011 weitergegeben und hieß bis gestern 'Mutti karmin schwarzviolett - rotgrünes Laub' :D Seit 2011 führe ich sie auch in meinen Listen. Entstanden ist sie schon vor mehr als 10 Jahren. Es hat also alles seine Richtigkeit.
Liebe Grüße, Anja
Bild
Wer Schmetterlinge lachen hört, weiß wie Wolken schmecken...

Benutzeravatar
Hans Jürgen
Aktives Mitglied
Beiträge: 627
Registriert: 08.02.2012, 09:27
Wohnort: Springe
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Fuchsientaufe 'Hergard Kamp'

Beitrag von Hans Jürgen » 18.10.2016, 12:46

Klasse Anja. Taufe und Rückschnitt an einem Tag sind sicherlich auch einmalig. Ganz toll finde ich die Bilder, die eine lockere Atmosphäre und große Freude an der Sache wiederspiegeln. Die Fuchsie sieht sehr gut aus und ich freue mich sehr für Hergard.
Das habt ihr richtig gut gemacht. Mir ist aber auch ganz besonders positiv die Beschreibung der Fuchsie aufgefallen. Das habe ich bei anderen Taufen schon oft vermisst. Manchmal bekommt man auch gar keine Informationen, wenn man im Internet danach sucht. Es ist doch schön, wenn man gleich solche Informationen hat und nicht lange herumprobieren muss. Danke für den netten Bericht . LG Hans-Jürgen

Benutzeravatar
Claudia
Moderator
Beiträge: 6548
Registriert: 02.11.2007, 19:37
Wohnort: Saarland
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fuchsientaufe 'Hergard Kamp'

Beitrag von Claudia » 19.10.2016, 07:59

Mensch Mädels, das habt ihr ja klasse gemacht. Es macht Freude von euren Aktivitäten zu lesen!

Hergard gratuliere ich zu der hübschen Fuchsie die jetzt ihren Namen trägt.
Und an Gudrun sicherlich einen dicken Dank für die Bereitstellung ihrer Fuchsie.

Schade das einige Absagen kamen. Aber es zeichnet euch auch aus, euer Vorhaben durch nix ausfallen zu lassen.
Mein Kompliment!

Bei der Jahresangabe hast Du mich jetzt verblüfft Anja.
Ich denke es wäre korrekt wenn zu dem Namen 'Hergard Kamp' 2016 stehen würde. Denn da wurde sie auf den Namen getauft.
Zu dem Namen 'Mutti karmin schwarzviolett - rotgrünes Laub' 2011 ist ok. ( :lol: ) galt ja als inoffizielle Bezeichnung von Dir.
Meines Wissens sind die Jahreszahlen bei den Fuchsien, mit offizieller Namensgebung, immer das Taufjahr.
Hm...bitte verbessert mich und mein Wissen...oder Halbwissen.
Lieben Gruß - Claudia

FK Saar-Pfalz

Benutzeravatar
GudrunF
Aktives Mitglied
Beiträge: 208
Registriert: 18.03.2012, 11:53
Wohnort: Wackersleben
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Fuchsientaufe 'Hergard Kamp'

Beitrag von GudrunF » 20.10.2016, 18:08

Ich staune, dass mein Sämling zu so großer Ehre gekommen ist. Eigentlich habe ich solche Aussaatversuche nur zu meinem Spaß gemacht. Aber seit Anja sich auch für Fuchsien interessiert, kriegen meine " Versuche"sogar eine Anerkennung. Zu den Züchtern möchte ich mich deshalb trotzdem nicht zählen. Aber warum sollen solche Sämlinge nicht einen schönen Namen bekommen, wenn sie auch anderen Fuchsienfreundinnen und -freunden gefallen ? Ich habe sogar noch ein paar schöne Exemplare. Aus einem Sämling hat Anja ein "Pinkes Riesending" gemacht. Und unter diesem Namen wurde er weiter gegeben. :lol:
Jetzt habe ich mir vorgenommen, dass meine Sämlinge auch einen schönen Namen bekommen, bevor sie meinen Garten verlassen. Denn ich säe immer noch gerne aus. Die nächste Generation ist auch schon wieder pikiert. Es juckt einfach in den Fingern, wenn ich Beeren an den Fuchsien entdecke. Ich muss einfach nachsehen, ob Körner drin sind. Es macht mir einfach Spaß zu sehen, was dabei heraus kommt.
Ich finde die Aktivitäten des neuen Freundeskreises toll. Gerne würde ich immer dabei sein, aber 450 km Entfernung sind doch ganz schön weit.Aber ab und zu klappt es dann doch mal. Ich wünsche allen viel Freude bei weiteren Treffen.
Herzliche Grüße Gudrun

Benutzeravatar
Linda
Aktives Mitglied
Beiträge: 902
Registriert: 19.01.2012, 19:21
Wohnort: bei Stuttgart
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Fuchsientaufe 'Hergard Kamp'

Beitrag von Linda » 21.10.2016, 09:20

Hallo Gudrun,
bei Deinen Sämlingen sind immer wieder besondere dabei, ich denke nur an 'Fischers'.
Ich säe auch ab und zu gerne mal Fuchsien aus, zwar nur Samen von denen, die in mein Beuteschema passen,
(hochgebogene Sepalen und besondere Farben). Deshalb sind wir noch lange keine Fuchsien-Züchter und ich bin froh, dass Du das auch so siehst.
Richtige Züchter haben ein Zuchtziel und kreuzen bestimmte Sorten; durch strengste Auswahl entsteht dann vielleicht unter tausenden eine neue Fuchsiensorte.

Weiterhin auch viel Freude mit Deinen Sämlingen! :P
Viele Grüße von den Fildern

Linda

Fuchsiagirl
Aktives Mitglied
Beiträge: 550
Registriert: 03.02.2015, 16:29
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Fuchsientaufe 'Hergard Kamp'

Beitrag von Fuchsiagirl » 22.10.2016, 08:06

Hallo Linda,

ich freue mich auch jedes mal wenn bei meinen Sämlingen eine brauchbare Fuchsie entsteht,
deswegen zähle ich mich aber auch nicht zu den professionellen Fuchsien Züchtern, denn die
machen es nicht nur aus Freude, wie die Hobby Züchter, die wollen Geld verdienen!!
Und an uns Fuchsien Freunden und Sammlern verdienen sie ihr Geld!!

Selbst Deinem Bruder Wolfi haben meine Züchtungen gefallen! Er hat sogar manchmal
einen Steckling geschnitten!! Oder hat er gesagt; "ein schönes Blümle"!
Dann kam das "ABER", überlasse doch mir die Züchtung!

Also haben wir Hobby Züchter weiterhin Freude an unseren Züchtungen und die lassen wir uns durch
Niemand vermiesen, wir werden nicht reich davon!

LG Ingrid

Antworten