winterharte Fuchsien

Erfahrungen, Beobachtungen, Empfehlungen
Antworten
Benutzeravatar
Claudia
Moderator
Beiträge: 7211
Registriert: 02.11.2007, 19:37
Wohnort: Saarland
Hat sich bedankt: 367 Mal
Danksagung erhalten: 316 Mal
Kontaktdaten:

Re: winterharte Fuchsien

Beitrag von Claudia » 31.10.2019, 08:08

Nee, praktische Erfahrungen mit Bebilderung sind genau das was wir hier brauchen und auch lesen wollen.
Ich hoffe, dass meine winterharten Fuchsien im 2.Standjahr endlich etwas prächtiger werden.
Einen Winter haben sie gut übestanden, waren aber in diesem Jahr eher mickrig in der Erscheinung.
Lieben Gruß - Claudia

FK Saar-Pfalz

merlin2008
Aktives Mitglied
Beiträge: 2341
Registriert: 03.07.2014, 08:37
Hat sich bedankt: 181 Mal
Danksagung erhalten: 407 Mal

Re: winterharte Fuchsien

Beitrag von merlin2008 » 31.10.2019, 18:21

Da jeder Garten und jede Erde anders ist ist es immer intressant zu lesen wie es bei Anderen ist.Ich kann da leider nicht viel beitragen da ich dieses Jahr erst 3 Fuchsien ausgepflanzt habe und meine einzige winterharte die "Schauinsland" ja idiotensicher ist.Sie steht jetzt das 3.Jahr am Teich mit wenig Platz und keinerlei Winterschutz.Im ersten Jahr war sie gut 1,5m hoch und bis zum Frost voller Blüten.Im zweiten Jahr kam sie recht spät und hat sich auch schwer getan.Dieses Jahr hatte ich sie schon abgeschrieben doch zu meinem großen Erstaunen trieb sie fleißig aus und blüht jetzt noch.Nächstes Jahr werde ich sie mal ein wenig päppeln damit sie richtig groß wird.Mal sehn wie "Deltas Sahra" und "Piper" den Winter überstehen.Eine dunkelrote von Hergard hab ich noch da muß ich mir noch den Namen notieren.
Viele Grüße Edeltraud

Benutzeravatar
Hergard
Aktives Mitglied
Beiträge: 524
Registriert: 11.01.2019, 13:47
Wohnort: Donauwörth
Hat sich bedankt: 234 Mal
Danksagung erhalten: 281 Mal

Re: winterharte Fuchsien

Beitrag von Hergard » 01.11.2019, 18:53

In den vergangenen Tagen habe ich mich immer wieder mit meinen winterharten Fuchsien beschäftigt, weil ich ja auch viele neu ausgepflanzt habe, die jetzt von der Größe noch nicht so sind, wie ich mir das vorgestellt habe! Aber das ist ja auch nicht schlimm, man muss halt etwas Geduld mitbringen!
Ich habe mir mal die Liste von Rosi Friedl vorgenommen und verglichen, wie groß sie werden können und wie groß sie in Wirklichkeit jetzt sind, da klaffen Welten dazwischen! Die Prosperity könnte 70 cm hoch werden, meine ist über 1,20m, Santa Cruz hat auch 1,15m, bei Victoriana stand sie als winterhart mit 60 - 90 cm Höhe. Dafür habe ich viele Exemplare, die nach dem ersten Jahr noch lange nicht die angegebene Größe haben, so David, die bei mir nur 50 cm hoch ist und 70 - 100 hoch werden soll! Vielleicht sind aber auch wirklich, wie Edeltraud schreibt, die Bodenverhältnisse oder auch der Standort an der Größe beteiligt!
Noch was Interessantes habe ich heute bei Fuchsienfinder gefunden, nämlich, dass Query
Query 2019 30.10. 1.jpg

und Chillerton Beauty
Chillerton Beauty 2019 30.10. 2.jpg
ein und dieselbe Fuchsie ist. Nach meinen neuesten Bildern habe ich mir das schon gedacht, gesucht und gefunden! Fast wie mit Delta´s Sara und Blue Sarah!
Constance, ein später Blüher
Constance 2019 30.10. 2.jpg
Dollarprinzessin, bin gespannt, ob sie nächstes Jahr wiederkommt! Wird gut abgedeckt!
Dollarprinzessin 2019 30.10. 1.jpg
Viele Grüße Hergard

merlin2008
Aktives Mitglied
Beiträge: 2341
Registriert: 03.07.2014, 08:37
Hat sich bedankt: 181 Mal
Danksagung erhalten: 407 Mal

Re: winterharte Fuchsien

Beitrag von merlin2008 » 02.11.2019, 06:39

Leider gibt es viele Beispiele mit den Namen.Ein neuer schicker Namen verkauft sich besser in einer Gesellschaft welche dauernd neues sucht.Das ist fast so wenn man vor den Fuchsien steht den Namen liest und weiß ganz genau das kann sie nie und nimmer sein.
Viele Grüße Edeltraud

Benutzeravatar
Hergard
Aktives Mitglied
Beiträge: 524
Registriert: 11.01.2019, 13:47
Wohnort: Donauwörth
Hat sich bedankt: 234 Mal
Danksagung erhalten: 281 Mal

Re: winterharte Fuchsien

Beitrag von Hergard » 03.11.2019, 20:00

Meine Winterharten machen mir noch einmal richtig Freude! Ich habe viele im Garten fotografiert und einige, die für nächstes Jahr vorgesehen sind, im Gewächshaus! Zuerst zu denen im Garten.
Vom letzten Jahr ist die Brockenfeuer, sie hat etwas gebraucht, um sich bei mir wohl zu fühlen, aber jetzt dankt sie mir mit vielen hübschen Blüten!
Brockenfeuer 2019 03.11. 2.jpg
Charming hat Rost abbekommen, hat sich aber wieder erholt und blüht noch einmal, imnächsten Frühjahr werde ich rechtzeitig spritzen müssen.
Charming 2019 03.11..jpg
Die Tricolor hatte ich schon dreimal gekauft, erst beim vierten Mal ist mir die Umsiedlung in den Garten geglückt und jetzt wächst sie ziemlich flach am Boden, vielleicht muss ich sie nächstes Jahr aufbinden!?
Fu.mag.tricolor 2019 03.11..jpg
Schauinsland ist bei mir, aus welchen Gründen auch immer, nicht so groß, muss sich vielleicht auch erst wie zu Hause fühlen? Jetzt jedenfalls steht sie in voller Blüte.
Schauinsland 2019 03.1.. 2.jpg
Hawkshead ist weiterhin ein Dauerblüher , geht nur nicht in die Breite, sondern eher in die Höhe.
Hawkshead 2019 03.11..jpg

Benutzeravatar
dutch Henk
Aktives Mitglied
Beiträge: 477
Registriert: 31.12.2010, 19:56
Wohnort: Bennekom, Nederland
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 115 Mal
Kontaktdaten:

Re: winterharte Fuchsien

Beitrag von dutch Henk » 03.11.2019, 20:16

Als F.magellanica var.tricolori einmal gut angefangen hat, kommt er jedes Jahr kraftiger zurück.
Grüssen aus den Niederlanden

Henk

www.hoefakkerfuchsia.nl

Benutzeravatar
Hergard
Aktives Mitglied
Beiträge: 524
Registriert: 11.01.2019, 13:47
Wohnort: Donauwörth
Hat sich bedankt: 234 Mal
Danksagung erhalten: 281 Mal

Re: winterharte Fuchsien

Beitrag von Hergard » 04.11.2019, 19:53

Einige hatte ich schon, die leider ziemlich schnell den Geist aufgegeben haben, weil meine Urlaubsvertrtung vergessen hat zu gießen und weil ich unter dem Balkon selber nicht gegossen habe, einfach Gehirn ausgeschaltet! :lol:
So bin ich um Major Heaphy, Flash, Herald, Galadriel, Happy, Saturnus, Snowcap, und Procumbens ärmer und die Elektra regia habe ich wieder ausgegraben, mein Garten war nicht groß genug für sie!
Dafür stehen schon ein paar andere in den Startlöchern
Aloys Hettenscheit
Aloys Hettenscheid 2019 03.11. 3.jpg
Helgoland
Helgoland 2019 03.11..jpg
Victorien Sardou, auf dem Schild stand Victoria, ich habe sie nur über den Züchter Lemoine bei DDFGG gefunden
Victorien Sardou 2019 03.11. 1.jpg
Avalanche
Avalanche 2019 06.08..JPG
Beacon
Beacon 2019 06.08..JPG
Hat von Euch jemand Erfahrung mit diesen Schönheiten?
Viele Grüße Hergard

Benutzeravatar
Linda
Aktives Mitglied
Beiträge: 975
Registriert: 19.01.2012, 19:21
Wohnort: bei Stuttgart
Hat sich bedankt: 221 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal

Re: winterharte Fuchsien

Beitrag von Linda » 05.11.2019, 08:02

Hergard,
Deine Fuchsien muss ich immer wieder bewundern,
aber kann es sein, dass Du bei der 'Helgoland' das Schild vertauscht hast?
Viele Grüße von den Fildern

Linda

Benutzeravatar
Claudia
Moderator
Beiträge: 7211
Registriert: 02.11.2007, 19:37
Wohnort: Saarland
Hat sich bedankt: 367 Mal
Danksagung erhalten: 316 Mal
Kontaktdaten:

Re: winterharte Fuchsien

Beitrag von Claudia » 05.11.2019, 10:33

Jepp.... das ist nicht die 'Helgoland' Hergard. Schau mal, die sieht so aus:
Helgoland .jpg
Lieben Gruß - Claudia

FK Saar-Pfalz

Benutzeravatar
Hergard
Aktives Mitglied
Beiträge: 524
Registriert: 11.01.2019, 13:47
Wohnort: Donauwörth
Hat sich bedankt: 234 Mal
Danksagung erhalten: 281 Mal

Re: winterharte Fuchsien

Beitrag von Hergard » 05.11.2019, 14:19

Dankeschön Linda und Claudia, dann muss ich wohl mal aufdie Suche gehen wo die richtige Helgoland hingekommen ist! :roll: Das Schild ist jedenfalls von Breuckmann und sie ähnelt der Insel Neuwerk,müsste möglich sein die richtige Helgoland zufinden! :) Jedenfalls gut, dass ich sie gepostet habe....
Viele Grüße Hergard

Benutzeravatar
Hergard
Aktives Mitglied
Beiträge: 524
Registriert: 11.01.2019, 13:47
Wohnort: Donauwörth
Hat sich bedankt: 234 Mal
Danksagung erhalten: 281 Mal

Re: winterharte Fuchsien

Beitrag von Hergard » 06.11.2019, 20:00

Die richtige Helgoland,habe ich jetzt nicht gefunden, vielleicht im nächsten Jahr beim ausräumen.
Ich habe noch ein paar entdeckt, die ich gerne auspflanzen möchte und wenn ich die Taglilien etwas in ihrem Platz einschränke,kann ich noch viele unterbringen!
Phyllis hab ich bisher nicht genannt
Phyllis 2019 03.10..jpg
Tausendschön hatte ich schon mal, wusste aber nicht, dass sie auch winterhart ist
Tausendschön.jpg
Blue Gown
Blue Gown 2019 24.07..JPG
Schwabacher Gold muss ich neu kaufen, die ist mir abhanden gekommen
Schwabacher Gold 2019 20.06. (2).JPG
Tom West hatte ich schon mal, die hat mein Gärtner versehentlich entfernt! :lol:
Tom West.JPG
Query und Chillerton Beauty stammen beide von Bass aus den Jahren 1847 und 1848, ich werde beide stehen lassen und schauen welche Unterschiede und ob überhaupt Unterschiede zu sehen sind!
Viele Grüße Hergard

Benutzeravatar
Claudia
Moderator
Beiträge: 7211
Registriert: 02.11.2007, 19:37
Wohnort: Saarland
Hat sich bedankt: 367 Mal
Danksagung erhalten: 316 Mal
Kontaktdaten:

Re: winterharte Fuchsien

Beitrag von Claudia » 08.11.2019, 18:14

Die 'Tausendschön' habe ich zwar nicht so kräftig in der Farbe in Erinnerung...aber die ist sooo schön.
Ganz mein Beuteschema.
Das Dir Dein Gärtner versehentlich eine Fuchsie entfernt... :lol: erinnert mich direkt an meinen Mann der mir 3x in Folge die f.Procumbens als Unkraut entfernte. Jetzt habe ich sie nur noch im Topf :D
Lieben Gruß - Claudia

FK Saar-Pfalz

Benutzeravatar
Dorea
Aktives Mitglied
Beiträge: 65
Registriert: 09.09.2019, 12:38
Wohnort: mitten im Ländle
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal
Kontaktdaten:

Re: winterharte Fuchsien

Beitrag von Dorea » 12.11.2019, 09:17

Lieber Hergard, ist die Hawkshead wirklich weiß? Mich nervt, dass alles, was als weiß gilt irgendwie doch rosa wird. Jedenfalls die F. m. alba. Als die das erste mal blühte, dachte ich, es ist eine Fehllieferung ... :?

Benutzeravatar
Hergard
Aktives Mitglied
Beiträge: 524
Registriert: 11.01.2019, 13:47
Wohnort: Donauwörth
Hat sich bedankt: 234 Mal
Danksagung erhalten: 281 Mal

Re: winterharte Fuchsien

Beitrag von Hergard » 12.11.2019, 10:36

Ich sehe die Hawkshead wirklich nur als weiße Fuchsie ohne andersfarbige Schattierung!
Hawkshead 2019 03.10..jpg
Hawkshead 2019 05.09. 1.jpg
Die Piper und auch die Aloys Hettenscheid haben etwas rötliches in ihren Blüten und meine alba hat dieses Jahr leider noch nicht geblüht.
Piper 2019 01.10.jpg
Aloys Hetterscheid 2019 03.11. 1.jpg
Vielleicht kennt noch jemand anderes reinweiße winterharte Fuchsien!?
Viele Grüße Hergard
Zuletzt geändert von Hergard am 12.11.2019, 20:13, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Hans Jürgen
Aktives Mitglied
Beiträge: 642
Registriert: 08.02.2012, 09:27
Wohnort: Springe
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: winterharte Fuchsien

Beitrag von Hans Jürgen » 12.11.2019, 13:46

Es ist in der Tat so, dass die ’Hawkshead’ auch an einem sonnigen Standort die weiße Blütenfarbe behält. Alle oder fast alle anderen weißblühenden Sorten bleiben nur an einem sonnengeschützten Standort weiß. Die ’Piper' habe ich seit mehreren Jahren ausgepflanzt und sie hat sich toll entwickelt. Ehrlich gesagt hätte ich das nie erwartet, denn sie hatte beim Auspflanzen wenig Wurzelsubstanz. Sie wird aber bei weitem nicht so pink wie auf dem Foto von Hergard. Das liegt natürlich am Standort.

Antworten