winterharte Fuchsien

Erfahrungen, Beobachtungen, Empfehlungen
Antworten
Benutzeravatar
Hergard
Aktives Mitglied
Beiträge: 1093
Registriert: 11.01.2019, 13:47
Wohnort: Donauwörth
Hat sich bedankt: 714 Mal
Danksagung erhalten: 907 Mal

Re: winterharte Fuchsien

Beitrag von Hergard » 12.11.2019, 17:31

Am 04.11. habe ich nicht nur eine falsche Helgoland gezeigt, sondern auch eine falsche Victorien Sardou! Hat jemand von Euch die Victorien Sardou? Ich werde jetzt alle Bilder durchgehen und schauen was noch nicht in Ordnung ist! :no:
Viele Grüße Hergard

Benutzeravatar
Dorea
Aktives Mitglied
Beiträge: 161
Registriert: 09.09.2019, 12:38
Wohnort: mitten im Ländle
Hat sich bedankt: 309 Mal
Danksagung erhalten: 256 Mal
Kontaktdaten:

Re: winterharte Fuchsien

Beitrag von Dorea » 07.02.2020, 12:46

Einen richtigen Winter kann man das ja nicht nennen. Daher, oh Glück, scheinen die ausgepflanzten Fuchsien auch kaum zurückgefroren zu sein. Bis jetzt. Die Zweige fühlen sich kühl an, muss also Saft fließen. Bin seeeehr gespannt, und hoffe natürlich, dass nicht noch ein dickes Frost-Ende nachkommt.

Hattet Ihr Frostschäden?

Benutzeravatar
Hergard
Aktives Mitglied
Beiträge: 1093
Registriert: 11.01.2019, 13:47
Wohnort: Donauwörth
Hat sich bedankt: 714 Mal
Danksagung erhalten: 907 Mal

Re: winterharte Fuchsien

Beitrag von Hergard » 07.02.2020, 16:36

Ich kann das erst sagen wenn die ersten grünen Triebe zu sehen sind und das dauert noch ein Weilchen! 🍀

Benutzeravatar
Claudia
Moderator
Beiträge: 7795
Registriert: 02.11.2007, 19:37
Wohnort: Saarland
Hat sich bedankt: 859 Mal
Danksagung erhalten: 804 Mal

Re: winterharte Fuchsien

Beitrag von Claudia » 07.02.2020, 18:20

Hallo Dorea, das ist ja erfreulich! ( auch wieder von Dir zu hören/lesen ;) )
Auch ich kann jetzt noch nix dazu sagen, meine stehen einfach noch als Gestrüpp rum, ohne grüne Blätter natürlich.
Ich fühle auch immer die Zweige an ob sie schön kühl sind, vor allem bei denen sich lange Zeit nix tut.
Lieben Gruß - Claudia

FK Saar-Pfalz

Benutzeravatar
dutch Henk
Aktives Mitglied
Beiträge: 516
Registriert: 31.12.2010, 19:56
Wohnort: Bennekom, Nederland
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 222 Mal
Kontaktdaten:

Re: winterharte Fuchsien

Beitrag von dutch Henk » 15.02.2020, 11:53

Der Winter muss vorbei sein weil die winterharte Fuchsien allen schon grün sein.
Ich habe ein F.magellanica var.pumilla der nicht nur grün ist dich auch schon Knospen hat.
P2157163.JPG
P2157166.JPG
P2157165.JPG
Aber auch F.magellanica var.alba tut das schon.
P2157168.JPG
P2157167.JPG
Zuletzt geändert von dutch Henk am 15.02.2020, 12:13, insgesamt 1-mal geändert.
Grüssen aus den Niederlanden

Henk

www.hoefakkerfuchsia.nl

Benutzeravatar
Hergard
Aktives Mitglied
Beiträge: 1093
Registriert: 11.01.2019, 13:47
Wohnort: Donauwörth
Hat sich bedankt: 714 Mal
Danksagung erhalten: 907 Mal

Re: winterharte Fuchsien

Beitrag von Hergard » 15.02.2020, 12:11

Dann sollte ich meine Winterabdeckung wohl entfernen, vielleicht passiert dann bei mir auch etwas? Ist das nicht zu früh?

Benutzeravatar
dutch Henk
Aktives Mitglied
Beiträge: 516
Registriert: 31.12.2010, 19:56
Wohnort: Bennekom, Nederland
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 222 Mal
Kontaktdaten:

Re: winterharte Fuchsien

Beitrag von dutch Henk » 15.02.2020, 12:14

Ja, eigentlich viel zu früh. Aber ich kann es nicht aufhalten.
Grüssen aus den Niederlanden

Henk

www.hoefakkerfuchsia.nl

Benutzeravatar
Matthias S
Aktives Mitglied
Beiträge: 177
Registriert: 19.03.2017, 22:07
Wohnort: Wiesbaden
Hat sich bedankt: 133 Mal
Danksagung erhalten: 179 Mal

Re: winterharte Fuchsien

Beitrag von Matthias S » 15.02.2020, 14:21

Meine Arauco und Riccartonii treiben aus dem alten Holz aus. Sie hatten keinerlei Schutz in diesem (Nicht-)Winter gehabt.
Es sind winzige neue grüne Blättchen zu sehen.
Matthias S.

merlin2008
Aktives Mitglied
Beiträge: 2867
Registriert: 03.07.2014, 08:37
Hat sich bedankt: 495 Mal
Danksagung erhalten: 1301 Mal

Re: winterharte Fuchsien

Beitrag von merlin2008 » 15.02.2020, 15:22

Meine drei sind noch grün, ausgetrieben haben sie noch nicht und da es nächste Woche wieder etwas kälter werden soll bin ich darüber sehr froh.
Viele Grüße Edeltraud

Benutzeravatar
Matthias S
Aktives Mitglied
Beiträge: 177
Registriert: 19.03.2017, 22:07
Wohnort: Wiesbaden
Hat sich bedankt: 133 Mal
Danksagung erhalten: 179 Mal

Re: winterharte Fuchsien

Beitrag von Matthias S » 16.02.2020, 13:44

Frost ist in den nächsten Tagen bei uns nicht angesagt....
Matthias S.

Benutzeravatar
Claudia
Moderator
Beiträge: 7795
Registriert: 02.11.2007, 19:37
Wohnort: Saarland
Hat sich bedankt: 859 Mal
Danksagung erhalten: 804 Mal

Re: winterharte Fuchsien

Beitrag von Claudia » 16.02.2020, 17:57

Henk... :shock: ...ist denn schon Frühjahr bei Dir??
:D
Da muss ich doch direkt morgen mal nach meinen schauen. 8)
Ehrlich gesagt, dürfen sie noch ruhen...Das kann doch noch nicht alles an Winter gewesen sein?
Ich hätte fast meine gesamten Fuchsien auch draußen lassen können.
Lieben Gruß - Claudia

FK Saar-Pfalz

Benutzeravatar
Hergard
Aktives Mitglied
Beiträge: 1093
Registriert: 11.01.2019, 13:47
Wohnort: Donauwörth
Hat sich bedankt: 714 Mal
Danksagung erhalten: 907 Mal

Re: winterharte Fuchsien

Beitrag von Hergard » 16.02.2020, 19:41

Bei mir passiert noch nichts, ich habe extra die Zweige weggeräumt, aber ich habe festgestellt, dass sie nicht so weit runtergefroren sind, leichtes Ankratzen zeigt grüne Stellen! :D

Benutzeravatar
Dorea
Aktives Mitglied
Beiträge: 161
Registriert: 09.09.2019, 12:38
Wohnort: mitten im Ländle
Hat sich bedankt: 309 Mal
Danksagung erhalten: 256 Mal
Kontaktdaten:

Re: winterharte Fuchsien

Beitrag von Dorea » 17.02.2020, 10:28

Tsss, diese BeNeLuxer :P Neulich schrieb mir Matthijs vom Carishof (Spitzengarten! Müsst Ihr anschauen, wenn Ihr je in der Nähe von Tongern seid), dass seine Osterglocken fast schon blühen. Er erwartet im April die ersten Rosen. Wir sid ja deutlich kälter positioniert am Albtrauf, aber auch wir sind gut vier bis fünf Wochen zu frühr dran mit allem.

Frischte Triebe haben bislang nur die Kapfuchsien (die ja keine sind). An den ausgepflanzten Winterharten sehe ich noch nichts. Darüber bin ich ganz froh. Nachts gibt's immer wieder Frost.

Die eingeräumten Delta Sara haben seit Wochen kein Laub mehr, dafür einige riesige Blüten, die ich nicht wegschneiden konnte. Ich hab's einfach nicht übers Herz gebrach, entgegen Eurem Rat. Einige haben im relativ hellen und warmen Keller praktisch den Winter über durchgeblüht.

Benutzeravatar
Hergard
Aktives Mitglied
Beiträge: 1093
Registriert: 11.01.2019, 13:47
Wohnort: Donauwörth
Hat sich bedankt: 714 Mal
Danksagung erhalten: 907 Mal

Re: winterharte Fuchsien

Beitrag von Hergard » 17.02.2020, 17:06

Guter Tip Dorea, das liegt doch gar nicht weit von Aachen weg, hab mal geschaut! :) Da muss ich dann bei unserer nächsten Hollandfahrt im August nur noch meinen Mann überzeugen!
Auch bei mir treiben die Kapfuchsien schon, sehen jedenfalls viel grüner aus als die winterharten Fuchsien! Im Keller habe ich alle Knospen und Triebe abgemacht, inzwischen sind wieder neue da, die aber nicht so lang sind wie die ersten. Manche treiben gar nicht aus, bin jetzt schon gespannt wieviel Ausfälle ich haben werde! :no:
Warten wirs ab!
Grüße Hergard

Benutzeravatar
Hergard
Aktives Mitglied
Beiträge: 1093
Registriert: 11.01.2019, 13:47
Wohnort: Donauwörth
Hat sich bedankt: 714 Mal
Danksagung erhalten: 907 Mal

Re: winterharte Fuchsien

Beitrag von Hergard » 19.02.2020, 21:38

Hab heute Bilder sortiert! Ich fand vom vergangenen Jahr ein Bild einer Kapfuchsie, hat jemand eine Ahnung wie groß sie werden kann?
IMG_7038.JPG

Antworten