Bodenheizung für Anzuchtkasten

Die nächste Saison wird vorbereitet
Benutzeravatar
Linda
Aktives Mitglied
Beiträge: 1049
Registriert: 19.01.2012, 19:21
Wohnort: bei Stuttgart
Hat sich bedankt: 572 Mal
Danksagung erhalten: 244 Mal

Re: Bodenheizung für Anzuchtkasten

Beitrag von Linda » 22.10.2017, 07:54

Hallo Claudia, zuerst mal ganz herzlichen Dank, dass Du die alten Bilder wieder sichtbar gemacht hast!!!
Ich schau gerne mal in früheren Beiträgen nach, wenn mich ein Thema interessiert....
Zu meinem Anzuchtkasten: Die LED-Beleuchtung hat gut funktioniert, die Stecklinge sind sehr gut gewachsen,
ich möchte es jetzt mal auch mit Herbststecklingen versuchen, da manche Fuchsien nach dem heißen Sommer
nochmal ganz kräftige Austriebe gemacht haben.
Viele Grüße von den Fildern

Linda

Benutzeravatar
Claudia
Moderator
Beiträge: 7795
Registriert: 02.11.2007, 19:37
Wohnort: Saarland
Hat sich bedankt: 859 Mal
Danksagung erhalten: 805 Mal

Re: Bodenheizung für Anzuchtkasten

Beitrag von Claudia » 24.10.2017, 08:06

Ja, die Bilder sichtbar machen... :no: das wird mich noch eine Weile beschäftigen.

Das ist ja klasse Linda, das alles gut funktioniert hat.
Herbststecklinge...für viele etwas problematisch ( für mich sowieso, denn ich habe wirklich nicht das Überwinterungs-Händchen :D dazu)
Ich habe jetzt schon öfter gelesen, dass die Fuchsien wieder mit dem Austrieb begonnen haben.
Da habe ich ( in meinen Augen ) Glück, denn ich brauchte und brauche mich erst seit kurzem mit dem Rückschnitt zu beschäftigen.
Und Krankheiten hatten meine Fuchsien in diesem Jahr auch null...

Hast Du gezielt Sorten ausgesucht die Du als Herbststecklinge nehmen willst?
Oder zufällig, die eben halt gerade austreiben?
Lieben Gruß - Claudia

FK Saar-Pfalz

Benutzeravatar
hude
Aktives Mitglied
Beiträge: 46
Registriert: 08.01.2011, 21:53

Re: Bodenheizung für Anzuchtkasten

Beitrag von hude » 04.02.2018, 00:38

Ich verwende seit langer Zeit handelsübliche Heizmatten. (z.B. Breukmann)diese garantieren eine sehr gute Wärmeverteilung
Als Unterbau mind. 5cm Styropur (feuchtigkeitsvertäglich) ca 2cm Feinsand,,Heizmatte oder Kabel,abgedeckt mit einer Alufolie (Wärmeverteilung),Bewässerungsmatte-4 ltr.Speichervermögen-einfach oder doppelt-,als Abschluß eine schwarze Gärtnerfolie.
Die Heizmatten gibt es mit und ohne Thermostat
Die Alufolie hält auch das Wasser ab.
Viel Spaß hude

Benutzeravatar
hude
Aktives Mitglied
Beiträge: 46
Registriert: 08.01.2011, 21:53

Re: Bodenheizung für Anzuchtkasten

Beitrag von hude » 04.02.2018, 00:46

ps Ich hatte vergessen zu sagen,auf der Alufolie habe ich eine Plastikwanne mit enem 2cm Rand vorgesehen

gruß hude

chrissi30
Aktives Mitglied
Beiträge: 371
Registriert: 05.05.2019, 04:55
Wohnort: Boldecker Land
Hat sich bedankt: 581 Mal
Danksagung erhalten: 486 Mal

Re: Bodenheizung für Anzuchtkasten

Beitrag von chrissi30 » 12.02.2020, 16:10

Ich habe eine frage zur Thermostateinstellung!
Gestern wollte ich alle Stecklinge in das Frühbeet im GWH einräumen, war ja alles vorbereitet. Doch irgendwie wollte es nicht richtig warm werden. Ich habe das ganze Fibotherm aus dem Frühbeet entfernt und auch die Bewässerungsmatte, welche nass unheimlich kalt war.
Über die Heizmatte legte ich nur Packpapier und jetzt ist es warm. Den Temperaturfühler habe ich allerdings in eine Fuchsie gesteckt.
So wie ich es verstanden habe, legt ihr den Temperaturfühler in den Sand, bei 20 - 25°. Kann mir Jemand sagen, wie warm es in den Fuchsien ist, bzw. wie warm es sein sollte? Bei mir haben sie jetzt 22° warme Füße, also im unteren Topfbereich.

Vielen Dank und schöne Grüße
Christel

Benutzeravatar
Hergard
Aktives Mitglied
Beiträge: 1093
Registriert: 11.01.2019, 13:47
Wohnort: Donauwörth
Hat sich bedankt: 714 Mal
Danksagung erhalten: 907 Mal

Re: Bodenheizung für Anzuchtkasten

Beitrag von Hergard » 13.02.2020, 21:09

Meine stehen im Badezimmer bei Dauertemperatur 20°. Eine Bodenheizung habe ich nicht, das weiß ich also auch nicht wie sowas funktioniert. Mir hat für die Stecklinge immer das Bad mit Dauerwärme gereicht und die senkt sich auch nachts nicht ab! Ich hatte jetzt trotzdem überlegt wie das mit Blaulicht zusätzlich ist, weil sie ja, wenn es so dunkel ist eigentlich zu wenig Licht bekommen! Die etwas größeren stehen in der ganzen Wohnung auch nur am Fenster und haben nachts 17°. Sie haben sich noch nicht beschwert! :lol:

Benutzeravatar
Claudia
Moderator
Beiträge: 7795
Registriert: 02.11.2007, 19:37
Wohnort: Saarland
Hat sich bedankt: 859 Mal
Danksagung erhalten: 805 Mal

Re: Bodenheizung für Anzuchtkasten

Beitrag von Claudia » 14.02.2020, 11:05

Den Temperaturfühler habe ich auch in der umliegenden Erde und nicht in einem Töpfchen mit Fuchsien.
Bei mir hat sich die Temperatur auf 20° eingepegelt. Eine gewisse Spanne ist ja immer dabei.
Vielleicht kann Dir jemand genau auf Deine Frage ja antworten.
Lieben Gruß - Claudia

FK Saar-Pfalz

Antworten